Anzeige

Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. (bbw)

50 Jahre Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. - Breites Angebot für Arbeitsuchende, Berufstätige und Unternehmen

50 Jahre Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. - Breites Angebot für Arbeitsuchende, Berufstätige und Unternehmen / Von links: bbw-Vorstandsvorsitzender Prof. Günther G. Goth und bbw-Geschäftsführerin Anna Engel-Köhler zusammen mit dem stellvertretenden bayerischen Ministerpräsidenten Hubert Aiwanger und dem Ehrenpräsidenten der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft Alfred Gaffal. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/81520 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. (bbw)/Daniel Löb" 50 Jahre Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. - Breites Angebot für Arbeitsuchende, Berufstätige und Unternehmen / Von links: bbw-Vorstandsvorsitzender Prof. Günther G. Goth und bbw-Geschäftsführerin Anna Engel-Köhler zusammen mit dem stellvertretenden bayerischen Ministerpräsidenten Hubert Aiwanger und dem Ehrenpräsidenten der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft Alfred Gaffal. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/81520 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. (bbw)/Daniel Löb"

München (ots) - Gemeinnützige Bildungsangebote, soziale Dienstleistungen und Personalservices seit fünf Jahrzehnten: Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. ist eine Erfolgsgeschichte. 1969 in München gegründet, hat sich der Verein stets als Bildungswerk der Wirtschaft für die Wirtschaft verstanden - und seine Bildungsangebote entsprechend wirtschafts- und praxisnah gestaltet.

"Unsere Zielsetzung lautet: Menschen in jeder Lebensphase ein passgenaues Bildungsangebot zu bieten, um Beschäftigungsfähigkeit zu erwerben, zu erhalten, zu verbessern oder wieder zu gewinnen - zum Wohle der Arbeitsuchenden, der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie der Unternehmen", betonte der bbw-Vorstandsvorsitzende Prof. Günther G. Goth. "Vor 50 Jahren als gemeinnützige Organisation gestartet, fördert das bbw die berufliche, wirtschaftliche und soziale Bildung junger und erwachsener Menschen", so Goth bei der gestrigen Jubiläumsfeier des bbw in München.

"Durchgängige Bildungskette"

Menschen während ihrer gesamten Bildungs- und Berufsbiografie zu begleiten, das ist der Anspruch der bbw-Gruppe. Eine Vielzahl an praxisnahen und unterstützenden Leistungen gewährleistet dies. Das Spektrum der bbw-Aktivitäten reicht von Berufsorientierung, Weiterbildung, Umschulung bin hin zur Ausbildung an einer der 47 beruflichen Schulen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützt das bbw durch zahlreiche Betreuungsangebote. Den Wandel der Arbeitswelt begleitet das Unternehmen mit seinen Maßnahmen für Privat- und Firmenkunden. Im Fokus stehen hier die Personal- und Organisationsentwicklung.

"Wir haben eine Bildungskette geschaffen, die von der frühkindlichen Betreuung über Aus- und Weiterbildung bis hin zur 2012 gegründeten bbw-eigenen Hochschule der Bayerischen Wirtschaft reicht", beschreibt Vorstandsvorsitzender Goth. Hinzu kommen flankierende Dienstleistungen wie Zeitarbeit und eine Transfergesellschaft.

Täglich 86.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Mit diesem Konzept ist das bbw zu einem der größten Bildungsunternehmen Deutschlands geworden. Bundesweit werden täglich im Schnitt 86.000 Teilnehmer*innen geschult. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt dabei in Bayern, wo das bbw mit rund 120 Standorten vertreten ist. Aber auch bundesweit sowie in 25 Ländern ist die bbw-Gruppe mit insgesamt 10.500 Mitarbeiter*innen aktiv.

Bildungswerk der Wirtschaft für die Wirtschaft

Neben dem Ehrenpräsidenten der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, Alfred Gaffal, sprach auch Staatsminister Hubert Aiwanger. Er brachte die Bedeutung der bbw-Gruppe auf den Punkt: "Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft ist ein Erfolgsmodell und ein ebenso starker wie verlässlicher Partner unserer Unternehmen und seiner Mitarbeiter. Bildung, Ausbildung und Weiterbildung sind zentrale Aspekte zur Sicherung wirtschaftlichen Erfolges. Bayern hat 2018 fast ein Fünftel zur Wertschöpfung in Deutschland beigetragen. In weiten Teilen des Freistaats wurde Vollbeschäftigung erreicht. An diesem Erfolg, der die Grundlage für Lebensqualität und Wohlstand im Freistaat ist, hat auch das Bildungswerk mit seiner Arbeit seinen Anteil."

"Die bbw-Gruppe fördert Karrieren"

Anna Engel-Köhler, Geschäftsführerin des bbw, sieht die Aufgabe der Gruppe darin, rasch auf technologischen und gesellschaftlichen Wandel zu reagieren - gerade auch in Zukunft: "Wir erleben aktuell die digitale Transformation der gesamten Arbeitswelt. Das bbw unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, diese Veränderung aktiv zu gestalten. Zugleich fördert die bbw-Gruppe auf diese Weise Karrieren. Nur ein Beispiel dafür sind die IT-/Digitalisierungspädagogen, die wir derzeit ausbilden: Sie werden ihren Kolleginnen und Kollegen in den Unternehmen den digitalen Wandel der nächsten Jahre erheblich erleichtern - und haben damit selbst allerbeste Berufsaussichten."

Hintergrund:

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß seiner Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig.

Die gemeinnützige Organisation ist heute eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland. Unter dem Dach des bbw e. V. sind 17 Bildungs-, Integrations- und Beratungsorganisationen mit rund 10.500 Mitarbeiter*innen tätig - vor allem in Bayern, aber auch bundesweit sowie international in 25 Ländern auf vier Kontinenten.

Das bbw bietet sowohl frühkindliche Betreuung, Aus- und Weiterbildung für öffentliche Auftraggeber und Unternehmen als auch ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Zum Portfolio gehören zudem weitere Dienstleistungen wie Zeitarbeit und eine Transfergesellschaft.

Pressekontakt:

Ansprechpartnerin bbw-Unternehmenskommunikation
Dorothee Meiser, Telefon: 089 44 108 218, E-Mail:
dorothee.meiser@bbw.de

Ansprechpartnerin Presse
Kathrin Schirmer, Telefon: 089 15 900 660, E-Mail:
ks@kathrin-schirmer.de


Original-Content von: Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. (bbw), übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. (bbw)

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.