Anzeige

bronder & bronder

Deutschlands führender Strategie-Experte Marc Breetzke unterstützt Unternehmen in turbulenten Zeiten

Seit 2013 unterstützt Marc Breetzke, M.A., M.A., Geschäftsführer von MB Inspirations, Unternehmen dabei strategisch zu handeln und zu wachsen. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/152686 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis. Seit 2013 unterstützt Marc Breetzke, M.A., M.A., Geschäftsführer von MB Inspirations, Unternehmen dabei strategisch zu handeln und zu wachsen. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/152686 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Stuttgart (ots) - "Die Unternehmen, die sich jetzt nicht strategisch aufstellen, verspielen ihre Wettbewerbsfähigkeit" mahnt Marc Breetzke, Geschäftsführer der Unternehmensberatung MB Inspirations mit Sitz in Nagold und Stuttgart. "Viele Unternehmen befinden sich noch immer in "Abwartehaltung" und hoffen, dass schnell wieder Normalität einkehrt. Hoffnung," so der 30-jährige Podcaster und Speaker, "ist eine miserable Strategie." Breetzke erläutert dabei die zwei Prinzipien der Mittelmäßigkeit, die immer noch in den Köpfen von Top-Führungskräften verankert sind: "Das haben wir schon immer so gemacht." Und: "Das machen die anderen auch."

Zu stark wird sich auf subjektiv gefärbte Erfahrungen gestützt, um neuen Anforderungen gerecht zu werden. "Das Problem fängt bereits im Denken an: Es wird sich auf die Prozesse und Funktionen im Unternehmen fokussiert, die langjährig zumindest mittelmäßige Erfolge erzielt haben. Das ist menschlich, aber alles andere als hilfreich auf einem Spielfeld, bei dem die Regeln komplett neu gewürfelt wurden."

Für das Überleben von Krisen nennt der Autor, der weltweit Unternehmen zu Strategieentwicklung und -umsetzung berät, drei wesentliche Faktoren: "Unternehmen dürfen sich nicht von der IST-Situation in Schockstarre versetzen lassen, sondern sie müssen sich gerade jetzt hohe Ziele setzen," erläutert der Gründer. Wesentliche Voraussetzung für ein erfolgreiches Unternehmen sei die Fähigkeit, Lösungen zu formulieren und den Blick nach vorne zu richten, auch wenn die Lage kritisch sei. "Ein gutes Ziel setzt sich aus einer klaren Messbarkeit und Detailtiefe zusammen. Dass viele Unternehmen nicht erfolgreich sind, liegt weniger daran, dass sie keine Ziele setzen, sondern dass die Qualität der Ziele mangelhaft ist. Nur wenn Klarheit, Transparenz und Motivation in der Formulierung erzielt werden, können sie ihre Wirksamkeit entfalten."

Der zweite Faktor ist zielgerichtete Kreativität. "Jetzt liegt es an Führungskräften über den Teller- und den Branchenrand zu schauen," führt Breetzke aus. Die Unternehmen, die strategisch ausgerichtet seien, entdeckten schnell neue Möglichkeiten, um ihren Kunden einen Mehrwert zu bieten. Dies gelinge durch Kooperationen und Einfallsreichtum. Es brauche hierbei eine gewisse Risiko-Bereitschaft, um Veränderungen zu wagen. Ein besonderer Blick sei da auch auf die Digitalisierung gerichtet: "Unternehmen agieren immer noch so als müssten alle Prozesse digital angelegt werden. Das ist als würde man schlechte Hausaufgaben abschreiben. Besser ist es, man denkt über neue Einsatzmöglichkeiten nach, die auf Kundenseite genutzt werden können, um dann durch Innovation dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein," fasst Breetzke zusammen.

Als dritten Punkt nennt der Berater strategische Kommunikation. "Wenn es große Herausforderungen und Schwierigkeiten zu meistern gilt, müssen Unternehmen stärker mit Kunden und ihren Teams in Verbindung stehen als sonst," mahnt Breetzke. Die richtige Kommunikation sei ein kritischer Faktor, der gerade im Kontext von Home-Office unterschätzt werde. Zu wenig werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die neue Situation vorbereitet oder angemessen von Führungskräften unterstützt. "Genauso sieht es auch auf der Kundenseite aus. Statt für Verwirrung und Zögern zu sorgen gilt folgendes: Wenn Kunden nicht wissen, ob, wie und was geöffnet oder verfügbar ist, dann werden sie nicht kaufen. Hier ist die Aufgabe klare, effektive Botschaften zu gestalten, die leicht zugänglich dort ankommen, wo die Fragen entstehen."

Seit 2013 ist Marc Breetzke mit seinem Team weltweit unterwegs und berät von Startups über mittelständische Unternehmen bis hin zu Fortune 500-Firmen und Dax-Konzernen. Nebenher lehrt er an zahlreichen Hochschulen und Bildungsträgern wie IHKs. Jetzt hat er die Initiative "Strategie High End X" gestartet, um Unternehmen einen neuen Antrieb und eine strategische Ausrichtung zu bieten. Für seine Leistungen wurde er als Top-Dienstleister 2020 und 2021 von ProvenExpert ausgezeichnet.

Pressekontakt:

MB Inspirations
0151 / 557 09 94 7
service@mbinspirations.com
www.mbinspirations.com
www.marcbreetzke.com


Original-Content von: bronder & bronder, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: bronder & bronder

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.