Anzeige

Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer | AHK

Entdecke Bulgarien im Herbst und Winter mit viel Bewegung und Genuss

Sofia (ots) - Bulgarien überrascht mit traumhaft grünen Naturlandschaften, mit Bergwanderungen und Skigebieten. Sanfte hügelige Landschaften und Weinberge sind ideal für Spaziergänge und leichte Wanderungen. Aber auch fortgeschrittene Sportler kommen auf ihre Kosten.

2020 haben wir genug Stress erlebt und eine persönliche Entspannung und erholsame Pause sind besonders jetzt im Herbst sehr willkommen. In den Kurorten Bulgariens ändern sich die Spa-Behandlungen auch mit der Jahreszeit, da hier viele lokale Zutaten angeboten werden, die frisch und speziell in der Gegend angebaut werden, wie Traubenkern-Körperpeelings, Honig-Entgiftungsbehandlungen, Apfelbalsam für Körperbehandlungen. Alles zum Kosten und zum Verwöhnen und dazu noch ein historisches Ambiente aus der Zeit der Römer, als die ersten Thermalbäder gebaut wurden.

Durch die Reisewarnung in der EU und in Deutschland ist dieses Jahr die Planung für den Herbstferien keine einfache Aufgabe. Im Herbst wird in Bulgarien nur im Gebiet Blagoevgrad vor nicht notwendigen touristischen Reisen gewarnt. Bulgarien hat die COVID-19 Zahlen im Moment gut unter Kontrolle und so hoffen die Skigebiete und Thermalorte auf neue Gäste, die bisher Urlaubsorte gesucht haben, die jetzt wegen Reisewarnung nicht buchbar sind. Jetzt ist die Chance etwas Neues zu entdecken! Bulgarien bietet Erholung in der Natur und viel Entspannung durch Thermalquellen.

Devin liegt im Tal der mythischen Rhodopen inmitten Kiefernwälder und bekannt für verschiedene Arten von Mineralwasser mit 37-42 °C und der frischen Bergluft. Das warme Mineralwasser von Devin wird für Behandlungen der Herz-Kreislauf- und des Nervensystemerkrankungen gern genutzt. Diese Behandlungen sind im Orpheus Spa&Resort und im modernen Persenk Spa Hotel zu buchen. Das Heilwasser senkt den Blutdruck und mildert Gelenkschmerzen. Das ist eine gute Voraussetzung, um die Gegend durch Wanderungen zu entdecken. 30 km von Devin erreicht man die Trigrad Gorge Schlucht mit einer beeindruckenden Länge von sieben Kilometer, die in einem weiteren Naturwunder mündet, die Devil's Throat Höhle und das Karstgebiet. Hier gibt es auf einer kurzen Strecke für Naturliebhaber viele beeindruckende Sehenswürdigkeiten, wie der größte unterirdische Wasserfall, wo der Trigrad Fluß aus einer Höhe von 42 Metern in die Höhle hinunterfällt. Die Haupthalle, wo der Wasserfall in die Höhle mündet, ist riesig und heißt die Donnerhalle.

Wer die Planung für den Winterferien schon vor Augen hat und sich wegen Reisewarnungen neu orientieren will, wird von Pamporovo als neue Reiseziel inspiriert sein. Ein Winterurlaub für Profi Skifahrer und auch für Anfänger ist in den Skipisten der Rodophen möglich. Die Talabfahrt startet am Gipfel Snezhankadie auf der Höhe von 1926 m mit sehr guten Bedingungen für Anfänger-, Mittelstufe- und fortgeschrittene Skifahrer und auch für Snowboardfahrer. Wer mehr Herausforderungen sucht, findet in Pamporovo und Chepelare gute Möglichkeiten auf rauen Pisten zu fahren und auch für Nachtskifahren. Die Bedingungen mit 25 km gepflegter Piste sind sehr gut auch für Skilanglauf. Das Skigebiet Pamporovo betreibt 14 qualifizierte Skischulen, so das auch Anfänger hier schnell den Winterspaß entdecken. In der Skizonen gibt es einzelne Bereiche, die nur für das Schlittenfahrten ausgewiesen sind. Sie werden überrascht sein, wie günstig die Preise für Skischulen und Skiausrüstung, als auch für Skipässe sind. Für fünf Tage Skipass bezahlt man 116EUR, Skipass und zwei Stunden Skischule pro Tag kosten für die 5 Tage 161EUR für Erwachsene und 108EUR für Kinder, dass alles mit kompletter Ausrüstung bekommen Sie für 244EUR bzw 162 EUR für Kinder. Auch die Kurzentschlossen finden in die Natur im Herbst tolle Strecken für Felsklettern am Trigradsko Zhdrelo oder die Höhlenspezialisierte Wanderer werden bei den Touren in den Höhlen Dyavolska und Yagodinska begeistert sein. Nach einem anstrengenden Tag auf der Piste und beim Felsenklettern tauchen Sie in die warmen Quellen der Spa-Hotels ein.

Wein, Spa, Wandern - in Bulgarien dreht sich alles um Genuss und Entspannung in der Natur. Atmen Sie tief die frische Waldluft und entspannen sie bei Behandlungen mit Rosenöl, Lavendel, Honig oder Jogurt. Für den nächsten Frühjahr empfehlen wird eine Entdeckungsreise in die Weingebiete, die eine Fülle von Düften und Aromen bieten. Der neueste Spa und Wein Komplex Bulgariens heisst Uva Nestum und liegt in Südwesten Bulgariens, in der Nähe von Gotse Delchev am Fuße des Pirin Berges. Hier kommen selbst Weinkenner auf Ihre Kosten und werden von der Qualität überrascht sein. Der edle Boutique-Keller mit begrenzter Produktion von maximal 10 000 Flaschen hochwertigem Wein wird als Familienbetrieb sehr persönlich betreut und das spiegelt sich auch in den online Gästebewertungen wieder. Shirah, Cabernet Franc, Merlot, Rubin, Cabernet Sauvignon und Tamianka sind die Rebsorten, die hier angebaut werden. Wein wird in Holzbädern auch im Spa zum Relaxen als Behandlung angeboten. Vom großen Schwimmbecken aus genießt man den Blick auf den Weingarten. Mit dieser Harmonie ist die Ruhe garantiert. Zum Urlaub gehört eine neue Entdeckung und das besondere vom Land. In 10-20 km Entfernung erleben Sie die romantischsten Dörfer Bulgariens, die auch viele Filmemacher inspiriert haben. Lesthen, Gorno Dryanovo und die schönste Kovachevitsa, wie in einem Bilderbuch - alte kleine Dörfer am Berghang mit traditionellen Steinhäusern.

Mehr Informationen unter: https://bulgariatravel.org/de/

Pressekontakt:

Carmen Struck
Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer | AHK
carmen.struck@ahk.bg | https://bulgarien.ahk.de
T +359 2 816 30-20 | M +359 894 646 710 | F +359 2 816 30-19


Original-Content von: Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer | AHK, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer | AHK

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.