Anzeige

door2door GmbH

Ridepooling-Mobilitätsmacher im Münchner Norden: MVG ParkstadtTiger ist gestartet

Projektleiter Andreas Steinbeißer (MVG, links) und Ingo Wortmann, Vorsitzender der MVG-Geschäftsführung, freuen sich über den Start des ParkstadtTigers. / Ridepooling-Mobilitätsmacher im Münchner Norden: MVG ParkstadtTiger ist gestartet / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/121413 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/door2door/MVG" Projektleiter Andreas Steinbeißer (MVG, links) und Ingo Wortmann, Vorsitzender der MVG-Geschäftsführung, freuen sich über den Start des ParkstadtTigers. / Ridepooling-Mobilitätsmacher im Münchner Norden: MVG ParkstadtTiger ist gestartet / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/121413 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/door2door/MVG"

Berlin (ots) - München weitet mit door2door sein bestehendes Ridepooling-Angebot auf die Parkstadt Schwabing aus. Der neue Service-on-Demand ParkstadtTiger ist montags bis freitags von 6 Uhr bis 20 Uhr unterwegs und genau wie der IsarTiger mit einer kostenlosen App für iOS und Android zu buchen.

Start mit vier Tigern

In der Parkstadt Schwabing richtet sich der MVG ParkstadtTiger, der zunächst mit bis zu vier Caddies startet, insbesondere an die Beschäftigten der ansässigen Unternehmen, Geschäftsleute und Einwohner. Er erreicht damit etwa ca. 6.000 Anwohner und 12.000 Arbeitsplätze und verknüpft das Quartier mit den umliegenden Verkehrsknoten von U-Bahn, Bus, Flughafen-Expressbus und Tram. Durch die enge Bebauung und Straßenführung wäre eine engmaschige Bedienung mit dem klassischen ÖPNV nicht in gleicher Weise realisierbar gewesen. Hier zeigt sich neben dem Beitrag des neuen On-Demand-Angebotes zur Reduzierung des Individualverkehrs sowie der Parkplatznot in der Parkstadt Schwabing, was digitalisierte Angebote im ÖPNV möglich machen. Zudem stellt der ParkstadtTiger einen attraktiven Baustein für das betriebliche Mobilitätsmanagement der ortsansässigen Unternehmen dar. Die Fahrzeuge bedienen dabei rund 40 klassische und virtuelle Haltestellen.

"IsarTiger und ParkstadtTiger der MVG zeigen vorbildlich, wie die Angebote des Nahverkehrs flexibler, dynamischer und noch kundenorientierter gestaltet werden können." sagt Dr. Tom Kirschbaum, Geschäftsführer von door2door. "Dank dieser Entwicklungen gelingt uns die wichtige Verkehrswende, denn die Bürger wollen eine attraktive Alternative zum eigenen Auto. Die MVG und door2door erschließen mehr und mehr Anwendungsfälle durch flexible Angebote, beispielhaft wie jetzt durch den ParkstadtTiger ganz bewusst auf Berufstätige zugeschnitten."

"Unser ParkstadtTiger zeigt, wie sich Ridepooling in urbanen Zentren intelligent mit Bussen und Bahnen vernetzen lässt", sagt Ingo Wortmann, Vorsitzender der MVG-Geschäftsführung. "Der klassische ÖPNV und der Tiger ergänzen sich hier zu einem durchgängigen Angebot bis zur Büro- oder Haustür. Das macht den öffentlichen Verkehr noch attraktiver und das Auto verzichtbar. Mit door2door steht uns dabei ein Technologiespezialist zur Seite, der den ÖPNV als Partner versteht. Auf diese Weise leistet Ridepooling unter kommunaler Regie einen wichtigen Beitrag zur Mobilitätswende."

Pressekontakt:

Katja Diehl
Leiterin PR & Kommunikation
katja@door2door.io | Tel: +49 179 3407206


Original-Content von: door2door GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: door2door GmbH

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.