Anzeige
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Marco Mierke wird Redaktionsleiter Digital bei dpa-infocom

Marco Mierke (42), Leiter des englischsprachigen dpa-Weltnachrichtendienstes, übernimmt zum 1. Oktober 2018 die neu geschaffene Position Redaktionsleiter Digital bei der dpa-infocom GmbH in Berlin. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/8218 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH/Michael Kappeler/dpa" Marco Mierke (42), Leiter des englischsprachigen dpa-Weltnachrichtendienstes, übernimmt zum 1. Oktober 2018 die neu geschaffene Position Redaktionsleiter Digital bei der dpa-infocom GmbH in Berlin. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/8218 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH/Michael Kappeler/dpa"

Berlin (ots) - Marco Mierke (42), Leiter des englischsprachigen
dpa-Weltnachrichtendienstes, übernimmt zum 1. Oktober 2018 die neu
geschaffene Position Redaktionsleiter Digital bei der dpa-infocom
GmbH in Berlin. Er ist in dieser Funktion für ein Team von rund 30
Redakteuren verantwortlich. In enger Abstimmung mit der Chefredaktion
steuert er die Produktion und Optimierung multimedialer dpa-Produkte,
die von Kunden für Websites, Screens oder Apps eingesetzt werden.
Dazu zählen zum Beispiel die Produktlinien dpa-Weblines und dpa-Live
oder auch dpa-NewsScreen für Bildschirme im öffentlichen Raum. Die
Leitung des Englischen Dienstes wird umgehend neu besetzt.

"Die Anforderungen unserer Kunden an moderne Inhalteformate sind
komplex und wandeln sich stetig. Darauf müssen wir auch im
redaktionellen Management reagieren, um unsere Marktführerschaft
auszubauen", sagt dpa-infocom-Geschäftsführer Christoph Dernbach.
"Marco Mierke wird mit seinem Team und in Abstimmung mit
Produktmanagement und IT dafür sorgen, dass wir auch in Zukunft
unseren digitalen Kunden ein umfassendes und zeitgemäßes
Produktportfolio bieten können", so Frank Rumpf, ebenfalls
Geschäftsführer von dpa-infocom.

"Marco Mierke ist ein geschätzter und erfahrener Journalist und
Redaktionsmanager, der für die dpa in verschiedenen Funktionen im In-
und Ausland tätig war und sich durch engen Kundenkontakt
ausgezeichnet hat", sagt dpa-Chefredakteur Sven Gösmann. "Er hat als
Redaktionsleiter unserem englischsprachigen Weltnachrichtendienst
eine neue Struktur und ein modernes Produktprofil gegeben und war
maßgeblich an der Einführung eines Webportals für internationale
Kunden beteiligt. Für seine hervorragende Arbeit danke ich ihm sehr
und wünsche ihm alles Gute für die neue Aufgabe."

Marco Mierke ist seit 2004 bei dpa. Der gebürtige Hamburger hatte
zuvor in seiner Heimatstadt Betriebswirtschaftslehre und Journalistik
studiert und als Diplom-Kaufmann die Universität abgeschlossen.
Journalistische Erfahrungen sammelte er zunächst in der
Online-Redaktion der TomorrowFocus AG sowie als Autor beim Magazin
"Tomorrow". Auf das dpa-Volontariat folgten 2006 Stationen als
Korrespondent in Würzburg sowie als Redakteur im Landesbüro in
Hannover.

Von 2007 bis 2010 war Marco Mierke als Redakteur in der
dpa-Chefredaktion tätig und gehörte als redaktioneller
Projektkoordinator zu dem Team, das die Zusammenführung der
dpa-Zentralredaktionen in einen gemeinsamen, multimedialen Newsroom
in Berlin konzipierte und steuerte. Im Frühjahr 2010 folgte der
Wechsel als Auslandskorrespondent ins dpa-Büro in Washington. Im
Sommer 2015 kehrte er nach Deutschland zurück, um die Leitung des
englischsprachigen Weltnachrichtendienstes zu übernehmen.

Der seit 1957 bestehende Englische Dienst liefert täglich rund 200
Meldungen, Berichte und Features an dpa-Kunden weltweit, darunter
Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Online-Portale. Auch Regierungen
und Institutionen beziehen das umfassende journalistische Angebot,
das rund um die Uhr von Redakteuren an Desks in Berlin und Sydney
produziert wird. Für den Dienst schreiben rund 100 englischsprachige
Journalisten auf allen Kontinenten, zudem besteht er aus übersetzten
Texten von den weltweit hunderten Reportern und Redakteuren des
deutschsprachigen Basisdienstes, sowie des Spanischen und Arabischen
Dienstes der dpa. Seit 2017 bietet dpa zudem eigenständig einen
weltweit verfügbaren Fotodienst an.

Über dpa

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) wurde 1949 gegründet und gehört zu
den weltweit führenden unabhängigen Nachrichtenagenturen. dpa
beliefert Medien, Unternehmen und Organisationen mit redaktionellen
Angeboten. Dazu zählen Texte, Fotos, Videos, Grafiken,
Hörfunkbeiträge und andere Formate. Als international tätige Agentur
berichtet dpa in den vier Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch und
Arabisch. Rund 1000 Journalisten arbeiten von mehr als 160 Standorten
im In- und Ausland aus. Gesellschafter der dpa sind 180 deutsche
Medienunternehmen. Die dpa-Redaktion arbeitet nach den im dpa-Statut
festgelegten Grundsätzen: unabhängig von Weltanschauungen,
Wirtschaftsunternehmen oder Regierungen. Die Zentralredaktion unter
der Leitung von Chefredakteur Sven Gösmann befindet sich in Berlin.
Die Geschäftsführung um ihren Vorsitzenden Peter Kropsch ist am
Unternehmenssitz in Hamburg tätig. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist
David Brandstätter (Main-Post GmbH, Würzburg).

Internet: www.dpa.com (deutsch, englisch, spanisch, arabisch)
Social Web: www.dpa.com/de/social-media Pressekontakt:

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Jens Petersen
Leiter Konzernkommunikation
Telefon: +49 40 4113 32843
E-Mail: pressestelle@dpa.com


Original-Content von: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTAL Presseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.