Anzeige
DQS GmbH

ISO 45001: sechsteiliges Whitepaper der DQS / Das Wichtigste aus der Norm "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit"

ISO 45001: sechsteiliges Whitepaper der DQS / Das Wichtigste aus der Norm "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit" / Abb. 1: ISO 45001: sechsteiliges Whitepaper der DQS / Bild freigegeben für die Verwendung in Print- und Onlinemedien / Bildnachweis: ©DQS GmbH / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/104526 ISO 45001: sechsteiliges Whitepaper der DQS / Das Wichtigste aus der Norm "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit" / Abb. 1: ISO 45001: sechsteiliges Whitepaper der DQS / Bild freigegeben für die Verwendung in Print- und Onlinemedien / Bildnachweis: ©DQS GmbH / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/104526

Frankfurt am Main (ots) - Die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS GmbH) bietet jetzt eine sechsteilige Beitragsreihe zu ISO 45001 an, der neuen internationalen Norm für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Die Serie mit ausführlichen Informationen zu zentralen Themen und Anforderungen des internationalen Standards kann auf der Webseite der DQS GmbH kostenfrei abonniert werden und wird im Abstand von zwei Wochen automatisch per E-Mail ausgeliefert. Unternehmen, die ihr Arbeitsschutzmanagementsystem auf ISO 45001 umstellen wollen oder müssen, erhalten so wertvolle Hilfestellungen für die Vorbereitung auf ein Zertifizierungsaudit.

Kostenfreies Abonnement mit aktuellen Norminfos zur neuen ISO 45001: http://bit.ly/2PPjRRo

Annäherung an ISO 45001 - die Themen

Das Whitepaper der DQS GmbH rund um ein zeitgemäßes Managementsystem für Arbeitssicherheit umfasst sechs Themen:

- Teil I: Blick auf die Norm, Vergleich mit BS OHSAS 18001 und
Zeitplan für den Umstieg bis März 2021
- Teil II: Die Erfolgsfaktoren: Was macht die Wirksamkeit dieses
neuen Managementsystems aus?
- Teil III: Führung und Verpflichtung: Verantwortung und Einsatz
der obersten Leitung als Schlüssel für erfolgreichen Arbeits-
und Gesundheitsschutz.
- Teil IV: Konsultation und Beteiligung: Formen
der Mitsprache von Beschäftigten
- Teil V: Wie viel BGM steckt in der neuen Norm? Arbeitsschutz und
Betriebliches Gesundheitsmanagement nähern sich an.
- Teil VI: Maßnahmenhierarchie für wirksame Beseitigung von Gefahr
und Verringerung von SGA-Risiken DQS GmbH - Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen

Die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) wurde 1985 als Deutschlands erste und weltweit dritte Managementsystem-Zertifizierungs-stelle durch DGQ (Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V.) und DIN (Deutsches Institut für Normung e.V.) gegründet. Neben den Gründungsgesellschaftern sind auch das US-amerikanische Unternehmen Underwriters Laboratories sowie die deutschen Industrieverbände HDB, Spectaris, VDMA und ZVEI an der DQS beteiligt.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main fokussiert als einziger großer Zertifizierer die Auditierung und Zertifizierung von Managementsystemen und Prozessen in Unternehmen und Organisationen. Mit über 3.200 Mitarbeitern - davon rund 2.500 Auditoren - erzielt die Gruppe 2016 einen Jahresumsatz von rund 125 Millionen Euro.

Weltweit zählt die DQS mit über 80 Geschäftsstellen in mehr als 60 Ländern und 58.000 zertifizierten Standorten zu den Führenden der Zertifizierungsbranche. Die rund 20.000 Kunden aus über 130 Ländern repräsentieren alle Branchen: Schwer-punkte bilden die Bereiche Automotive, Elektrotechnik, Maschinenbau, Metall-industrie, Chemische Industrie, Dienst-leistung, Lebensmittel, Gesundheits- und Sozialwesen, Luft- und Raumfahrt und Telekommunikation.

Pressekontakt:

Matthias Vogel
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
DQS GmbH
August-Schanz-Straße 21
60433 Frankfurt am Main
Tel.: 069 95427-287
E-Mail: matthias.vogel@dqs.de
www.dqs.de


Original-Content von: DQS GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: DQS GmbH

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTAL Presseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.