Anzeige

Ericsson GmbH

Ericsson gewinnt 100. 5G-Kunden und rüstet bereits 56 5G-Live-Netze weltweit aus

Ericsson gewinnt 100. 5G-Kunden und rüstet bereits 56 5G-Live-Netze weltweit aus Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/13502 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ericsson GmbH" Ericsson gewinnt 100. 5G-Kunden und rüstet bereits 56 5G-Live-Netze weltweit aus Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/13502 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ericsson GmbH"

Düsseldorf (ots) -

- Börje Ekholm, Präsident und CEO von Ericsson: "Wir stellen unsere Kunden weiterhin in den Mittelpunkt, um ihnen dabei zu helfen, ihren Kunden, der Industrie, der Gesellschaft und den Ländern die Vorteile von 5G als kritische nationale Infrastruktur zu bieten."
- 56 Live-Netze weltweit setzen auf 5G-Technologie von Ericsson.
- 5G-Platform von Ericsson trägt zum Unternehmenserfolg bei. Mit dem Abschluss des 100. kommerziellen 5G-Vertrages mit einem Mobilfunknetzbetreiber hat Ericsson (NASDAY: ERIC) einen bedeutenden 5G-Meilenstein erreicht. Die Anzahl umfasst auch die 56 5G-Live-Netze auf fünf Kontinenten, die bereits mit Ericsson ausgerüstet wurden.

Der Meilenstein von 100 kommerziellen Abkommen und Verträgen wurde durch die heutige Ankündigung des 5G-Geschäfts mit Telekom Slovenije erreicht. Ericsson arbeitet seit den Anfängen der 5G-Entwicklung im Bereich F&E mit wichtigen Telekommunikationsanbietern als strategischen Partnern zusammen. Die erste 5G-Partnerschaft wurde im Jahr 2014 öffentlich bekannt gegeben.

Den ersten Technologie-Engagements und Memorandum of Understanding (MoU)-Partnerschaften folgten Tests und Erprobungen der 5G New Radio (NR)-Technologie (https://www.ericsson.com/en/networks/offerings/5g/5g-partnerships/5g-interoperability-milestone). Es folgten kommerzielle Vereinbarungen und Ankündigungen zum Netzausbau. Die ersten kommerziellen Live-Netze wurden 2018 angekündigt.

Die von Ericsson abgeschlossenen Vereinbarungen umfassen die Bereitstellung von Funkzugangsnetzen (engl. Radio Access Network, kurz RAN) und Kernnetzen, die durch Produkte und Lösungen aus dem Ericsson Radio System (https://www.ericsson.com/en/networks/offerings/5g/5g-radio) und Ericsson Kernnetz-Portfolio realisiert werden.

Ericssons 5G-Implementierungen umfassen 5G Non-Standalone, 5G Standalone und Ericsson Spectrum-Sharing-Technologie (https://www.ericsson.com/en/networks/offerings/5g/sharing-spectrum-with-ericsson-spectrum-sharing). Sie umfassen auch Cloud-Native-Funktionen mit Ericssons Dual-Mode 5G Core (https://www.ericsson.com/en/digital-services/5g-core).

Ericsson hat 5G im Hoch-, Mittel- und Niedrigbandbereich in verschiedenen städtischen, vorstädtischen und ländlichen Umgebungen eingesetzt, um Geschäftsmodelle für verbesserte mobile Breitband- und drahtlose Festnetzzugänge zu unterstützen. In einigen fortgeschrittenen 5G-Märkten bieten Kommunikationsdienstanbieter bereits 5G-fähige Augmented-Reality- und Virtual-Reality-Dienste in den Bereichen Bildung, Unterhaltung und Spiele an.

Börje Ekholm, Präsident und CEO von Ericsson, sagt: "Die Bedürfnisse unserer Kunden standen bei der Entwicklung und Weiterentwicklung von Ericssons 5G-Technologie über unser gesamtes Portfolio hinweg von Anfang an im Mittelpunkt. Wir sind stolz darauf, dass dieses Engagement dazu geführt hat, dass 100 verschiedene Mobilfunknetzbetreiber weltweit unsere Technologie ausgewählt haben, um ihre 5G-Ambitionen erfolgreich voranzubringen. Wir stellen unsere Kunden weiterhin in den Mittelpunkt, um ihnen dabei zu helfen, ihren Kunden, der Industrie, der Gesellschaft und den Ländern die Vorteile von 5G als kritische nationale Infrastruktur zu bieten."

Ericsson hat auch mit Dienstanbietern, Universitäten, Technologieinstituten und Industriepartnern zusammengearbeitet, um 5G-Anwendungsfälle für Unternehmen und Verbraucher (https://www.ericsson.com/en/5g/use-cases) zu entwickeln und zu realisieren. Zu diesen Anwendungsfällen gehören Fabrikautomatisierung, intelligente Büros, Remote-Operationen und andere Unternehmens- und Industrie-4.0-Anwendungen (https://www.ericsson.com/en/internet-of-things/industry4-0).

Einige Partnerschaften haben zur Einrichtung von dezidierten 5G-Netzen geführt, unter anderem in den Ericsson-Produktionsstätten weltweit.

Über Ericsson

Ericsson ist Weltmarktführer auf dem Gebiet der Kommunikationstechnologie und -dienstleistungen mit Firmenzentrale in Stockholm, Schweden. Kerngeschäft ist das Ausrüsten von Mobilfunknetzen. 40 Prozent des weltweiten Mobilfunkverkehrs werden über Netztechnik von Ericsson abgewickelt. Mit innovativen Lösungen und Dienstleistungen arbeitet Ericsson an der Vision einer vernetzten Zukunft, in der jeder Einzelne und jede Branche sein/ihr volles Potenzial ausschöpfen kann.

Aktuell hält Ericsson 100 kommerzielle Vereinbarungen und Verträge mit Mobilfunknetzbetreibern weltweit. Darüber hinaus ist Ericsson an einem Großteil aller kommerziell eingeführten 5G-Livenetze beteiligt. Zu den 56 durch Ericsson unterstützten 5G-Livenetzen weltweit zählen unter anderem auch Netze in Deutschland und der Schweiz. www.ericsson.com/5G (http://www.ericsson.com/5G)

Das 1876 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit rund 99.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und arbeitet mit Kunden in 180 Ländern zusammen. 2019 erwirtschaftete Ericsson einen Nettoumsatz von 227,2 Milliarden SEK. Ericsson ist an der NASDAQ OMX in Stockholm und der NASDAQ in New York gelistet. www.ericsson.com/5G (http://www.ericsson.com/5G)

In Deutschland beschäftigt Ericsson rund 2.700 Mitarbeiter an 12 Standorten - darunter rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E). Der Hauptsitz ist Düsseldorf.

Pressekontakt:

Pressekontakt Ericsson GmbH
Martin Ostermeier /// Leiter Unternehmenskommunikation Deutschland &
Schweiz /// Prinzenallee 21, 40549 Düsseldorf /// Tel: +49 (0) 211
534 1157 /// eMail: ericsson.presse@ericsson.com


Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Ericsson GmbH

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.