Anzeige
Ford-Werke GmbH

Autobauer können auch Seepferdchen

Ford Ehrenamtler gemeinsam mit dem Schwimmlehrer: Maurizio Tonon, Maribell Meyer, Alexander Root, Friederike Volker, Volkmar Hess, Tim Weissenfels (von li nach re) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH" Ford Ehrenamtler gemeinsam mit dem Schwimmlehrer: Maurizio Tonon, Maribell Meyer, Alexander Root, Friederike Volker, Volkmar Hess, Tim Weissenfels (von li nach re) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH"

Köln (ots) -

- 5 freiwillige Ford Beschäftigte organisierten Schwimmkurs für
Kinder - 11 Kinder einer Leverkusener Grundschule erlangen das
Seepferdchen-Abzeichen - Unterstützung durch ehrenamtliche Trainer von AXERROOT-Training
und Pataga - Leverkusener Schwimmbad stellte Wasserfläche zur Verfügung Fünf junge Ford Beschäftigte haben ehrenamtlich einen Schwimmkurs für 15 Grundschulkinder organisiert. Die 8 bis 9 Jahre alten Kinder einer Leverkusener Grundschule konnten nach Absolvieren eines zweiwöchigen Schwimmkurses am Freitag, 25. Januar 2019, fast alle ihr Seepferdchen-Abzeichen in Empfang nehmen, das sie nun offiziell als "Schwimmer" ausweist.

Geschult wurden die Kinder dabei von dem Sportwissenschaftler Alexander Root von AXERROOT-Training, der gemeinsam mit Steven Scharf von Pataga den 15 Kindern innerhalb von zwei Wochen das Schwimmen beibrachte. Beide unterstützten unentgeltlich das Projekt der fünf Autobauer. Auch das Leverkusener Schwimmbad CaLevornia zeigte sich großzügig. Nicht nur, dass die Trainingsgruppe keinen Eintritt entrichten musste, eine Bademeisterin und ihr Kollege konnten nach Abnahme der Prüfung immerhin 11 der 15 Kindern das Seepferdchen-Abzeichen überreichen. Auch wenn nicht alle Kinder die Prüfung bestanden haben - für einige Kinder war es der erste Wasserkontakt überhaupt - können nun alle schwimmen.

Geboren wurde die Idee von fünf jungen Ford Beschäftigten, die sich ehrenamtlich engagieren wollten. Bei der Suche nach einem Schwimmlehrer meldete sich spontan Alexander Root, der das gute Projekt gerne neben seiner eigentlichen Tätigkeit als Student und Gründer von AXERROOT-Training unterstützte. Die Grundschule wählte ihrerseits aus den vielen Nichtschwimmern unter ihren Schülern acht Mädchen und sieben Jungen aus.

Ford unterstützt das ehrenamtliche Engagement seiner Belegschaft, indem jeder Beschäftigte pro Jahr bis zu zwei Tagen bezahlt von seiner eigentlichen Tätigkeit freigestellt wird, um sich gemeinnützigen Projekten zu widmen. Für diese so genannte Community Involvement-Initiative, die bereits seit Mai 2000 fester Bestandteil von Ford Corporate Social Responsibility in Deutschland ist, sind die Ford-Werke bereits mehrfach ausgezeichnet worden.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 46 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter www.media.ford.com.

Pressekontakt:

Ute Mundolf
Ford-Werke GmbH
0221/90-17504
umundolf@ford.com


Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Ford-Werke GmbH

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTAL Presseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.