Anzeige
Fuxtec GmbH

Vorfreude auf die Gartensaison 2019: Fuxtec rät zur rechtzeitigen Vorbereitung

Herrenberg (ots) - Der Gartengeräte-Hersteller erklärt, wie der Rasen nach dem Winter zum Erstrahlen kommt.

Langsam erwacht die Natur wieder zum Leben, erste Knospen sprießen aus vielen Ästen und auch der Rasen beginnt langsam, aber allmählich wieder zu wachsen. Kein Wunder, dass es Hobbygärtnern nach dem langen Winter wieder in den Fingern juckt. Auch Fuxtec blickt mit Freude auf die kommenden Wochen, in denen Kunden in ganz Deutschland ihre Gartengeräte aus dem Winterschlaf holen, um den Garten wieder auf Vordermann zu bringen. Gerade der Rasen benötigt im Frühjahr besondere Aufmerksamkeit und sollte mit der nötigen Sorgfalt für die warme Jahreszeit vorbereitet werden. Fuxtec gibt die wichtigsten Tipps mit denen die heimische Rasenfläche wieder schnell in sattem Grün erstrahlt.

Frühjahrspflege legt Grundstein für gesamte Gartensaison

Eine gesunde und kräftige Rasenfläche kann das Aushängeschild in jedem Garten sein, erfordert jedoch auch etwas Leidenschaft und Wissen rund um die richtige Pflege. Gerade nach dem Winter empfiehlt Fuxtec, sich die nötige Zeit zu nehmen, um dem Grün die nötige Starthilfe für neues Wachstum zu geben. Feuchtigkeit, Moos und Verfilzungen zeigen, dass die kalte Jahreszeit dem Rasen stark zugesetzt haben. Der erste wichtige Schritt sollte deshalb sein, alle löslichen Bestandteile und Pflanzenreste mit einem Rechen gründlich zu entfernen und auf dem Kompost zu entsorgen. Fallen die Temperaturen im März auch nachts nicht mehr weit unter 10 Grad Celsius, ist es Zeit für den ersten Schnitt. Bevor die ersten Mäharbeiten beginnen, rät Fuxtec zunächst die Klingen zu überprüfen und gegebenenfalls zu schärfen. Vor allem zum Saisonbeginn gilt: Lieber zu lang als zu kurz! Um das Gras nicht zu stark zu beanspruchen und vor dem Austrocknen zu schützen, darf die Schnitttiefe keinesfalls unter 3-4 Zentimeter betragen.

Damit die Wiese zum Hingucker wird: Regelmäßiges Mähen und Düngen

Auch wenn das Wachstum im Frühjahr noch recht langsam verläuft, lautet der Ratschlag von Fuxtec, die Grünfläche einmal wöchentlich zu mähen, um weiteres Wachstum anzuregen. Wenn nur die Spitzen abgeschnitten werden, können diese als Dünger liegen bleiben. Ab April ist sogar zweimal wöchentliches Mähen sinnvoll, damit das Grün strahlend kräftig wird. Bevor der Frühling endgültig Einzug hält, sollten Hobbygärtner im März auf Empfehlung von Fuxtec den pH-Wert des Bodens überprüfen. In vielen Baumärkten finden sich hierfür günstige Tests. Liegt der pH-Wert unter dem Optimum von 6-7 ist der Boden zu sauer, was das Mooswachstum stark begünstigt. Mit Kalk lässt sich der pH-Wert leicht verbessern. Am besten kann der Boden den Kalk nach dem Vertikutieren aufnehmen. Ist der Rasen nach dem Winter zu stark in Mitleidenschaft geraten, sollte im Frühling zusätzlich mit geeigneten Düngemitteln nachgeholfen werden, um die Regeneration zu fördern. Der Online-Shops von Fuxtec bietet hierfür Kombinationspakete mit Unkrautstopper an, die den Rasen für lange Zeit unterstützen.

Die richtige Ausstattung erleichtert die Arbeit

Wer kurz vor knapp noch die passende Ausstattung, wie einen neuen Rasenmäher anschaffen muss, sollte sich zuvor über die verschiedenen Modellvarianten informieren. Bekannte Anbieter wie Fuxtec verfügen über ein Sortiment mit Rasenmähern für viele verschiedene Anforderungen. Vom größeren Benzinrasenmäher, über etwas agilere akkubetriebene Mäher, bis hin zum selbstständigen Mähroboter findet sich für jedes Grün ein passendes Modell. Bei der Kaufentscheidung zählt die Wahl der passenden Schnittbreite, Motorstärke und Wartungsaufwand zu den wichtigsten Faktoren. Während etwa ein besonders leistungsstarker Rasenmäher wie der Fuxtec E-Start FX-RM5196eS mit Hinterradantrieb und Mulchfunktion für große weite Flächen prädestiniert ist, ist er aufgrund seiner großen Schnittbreite für kleinere, verwinkelte Gärten nicht ganz optimal. Ein leichter, kabelloser Akku-Mäher, wie der Fuxtec E146C ist hier im Vorteil. Dank fortschreitender technischer Entwicklung seien akkubetriebene Geräte nach Angaben von Fuxtec in Sachen Kraft und Motorleistung längst gleichauf mit anderen Antriebsarten.

Über Fuxtec

Der Hersteller von Gartengeräten, wie Laubsaugern, Rasenmähern und Heckenscheren vereint höchste Qualitätsansprüche mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis und wurde dafür in vielen Produktkategorien bereits als Testsieger ausgezeichnet. Kostenersparnisse durch den Direktvertrieb ohne Zwischenhändler und den Verzicht auf teure Marketingmaßnahmen gibt Fuxtec in Form von günstigen Preisen direkt an seine Kunden weiter. Zusätzlich profitieren Kunden von Reparaturmöglichkeiten in der Fuxtec-Werkstatt, langfristig verfügbaren Ersatzteilen und einem großen Zubehörangebot.

Pressekontakt:

FUXTEC GmbH
Kappstraße 69
71083 Herrenberg

Telefon: +49 (0)7032 - 9560888
E-Mail: info@fuxtec.de

www.fuxtec.de


Original-Content von: Fuxtec GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Fuxtec GmbH

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.