Anzeige

hkk Krankenkasse

hkk 2020 erneut günstigste bundesweit wählbare Krankenkasse - Beitragsvorteil bis zu 312 Euro pro Jahr

Bremen (ots) - Der Verwaltungsrat der hkk (Handelskrankenkasse) unter Leitung der alternierenden Vorsitzenden Roland Schultze und Ronald-Mike Neumeyer hat gestern Abend beschlossen, den Zusatzbeitrag von 0,39 Prozent (Gesamtbeitrag 14,99 Prozent) im Jahr 2020 beizubehalten. Damit ist die hkk mit Hauptsitz in Bremen zum sechsten Mal in Folge die günstigste deutschlandweit wählbare Krankenkasse.

Für hkk-versicherte Arbeitnehmer und Rentner beträgt der Zusatzbeitrag somit weiterhin 0,195 Prozent, da dieser zur Hälfte vom Arbeitgeber bzw. von der Rentenversicherung gezahlt wird.

Der hkk-Beitrag liegt erheblich unter dem durchschnittlichen Zusatzbeitrag aller gesetzlichen Krankenkassen, der für 2020 gegenüber dem Vorjahr von 0,9 auf 1,1 Prozent steigt.

Im Vergleich zu teuren Kassen beträgt der hkk-Beitragsvorteil für Arbeitnehmer - je nach Einkommen - bis zu 312 Euro. Der Arbeitgeber spart noch einmal dasselbe. Versicherte, die den Zusatzbeitrag alleine tragen (z. B. Selbstständige), sparen das Doppelte. Darüber hinaus wird die hkk ihre Zusatzleistungen und Services erweitern, obwohl diese schon heute über dem Kassendurchschnitt liegen.

Ein aktueller Beitragsvergleich ist beispielsweise in der Januarausgabe der Zeitschrift Finanztest ("Viele Beiträge bleiben gleich") zu finden.

Über die hkk Krankenkasse (Handelskrankenkasse):

Die hkk zählt mit mehr als 660.000 Versicherten (davon mehr als 510.000 beitragszahlende Mitglieder), 23 Geschäftsstellen und 2.100 Servicepunkten zu den großen gesetzlichen Krankenkassen. 2019 beträgt ihr Wachstum rund 50.000 Versicherte. Mit ihrem Zusatzbeitrag von 0,39 Prozent wird sie 2020 das sechste Jahr in Folge die günstigste deutschlandweit wählbare Krankenkasse sein. Zu den überdurchschnittlichen Leistungen zählen unter anderem mehr als 1.000 Euro je Versicherten und Jahr für Naturmedizin, Vorsorge sowie bei Schwangerschaft. Das vorteilhafte Preis-Leistungs-Verhältnis wird durch eine über Jahrzehnte gewachsene Finanzstärke und Verwaltungskosten ermöglicht, die mehr als 25 Prozent unter dem Branchendurchschnitt liegen. Die rund 1.000 Mitarbeiter(innen) der 1904 gegründeten hkk betreuen ein Ausgabenvolumen von rund 2,5 Mrd. Euro (2,0 Mrd. Euro für die Kranken- und 500 Millionen Euro für die Pflegeversicherung).

Pressekontakt:

hkk Krankenkasse (Handelskrankenkasse), Martinistr. 26, 28195 Bremen
Holm AyTel.: 0421.3655 1000
Ilja Mertens Tel.: 0421.3655 3177
Maike Habben Tel.: 0421.3655 3147
E-Mail: presse@hkk.de; Internet: www.hkk.de


Original-Content von: hkk Krankenkasse, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: hkk Krankenkasse

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.