Anzeige

Jung Pumpen GmbH

Stolperfalle Dusche ade: PLANCOFIX macht bodengleiche Duschen im Altbau möglich

Steinhagen (ots) - Viele Menschen haben den Wunsch, auch im Alter zuhause zu wohnen. Eine Voraussetzung hierfür ist, das Wohnumfeld barrierefrei zu gestalten, was häufig eine Badsanierung nötig macht. Der Umbau einer Dusche mit hohem Einstieg in einen barrierefreien Duschplatz steht oft ganz oben auf der Liste. Dank der neuen Plancofix-Technik von Pentair Jung Pumpen ist dies nun fast immer möglich.

Barrierefreie Duschen lassen sich im Neubau einfach planen und umsetzen, in der Renovierung im Altbau war dies bisher oft ein Problem. In vielen Altbau-Bädern ist das Abwasserrohr in der Wand auf den Wasserablauf aus hohen Duschwannen abgestimmt. Wird der hohe Duscheinstieg entfernt und der Duschboden auf Fußbodenniveau abgesenkt, liegt das Ablaufrohr in der Wand häufig zu hoch. Das vorher vorhandene Ablaufgefälle fehlt nun und das Duschwasser kann nicht ablaufen. Dank der neuen Plancofix-Technik ist kein Gefälle mehr notwendig und bodengleiche Duschen sind nun auch im Altbau problemlos möglich.

Plancofix ist die Lösung - fragen Sie Ihren Installateur!

Die Bodenablaufpumpe Plancofix ist ein flacher Bodenablauf mit eingebauter kleiner Pumpe. Das Gerät wird in den Duschboden eingelassen und mit verfliest. Das Duschwasser sammelt sich in dem kleinen Behälter und wird automatisch von der integrierten Pumpe in das höher liegende Abwasserrohr gepumpt. Das Gerät ist sehr leise (< 30 dBA), erfüllt alle VDE-Sicherheitsstandards und ist mit einem Rollstuhl befahrbar. Es gibt verschiedene Varianten, die entweder einen Rinnenablauf (Plancofix Line) oder eine Punktentwässerung (Plancofix Plus) möglich machen. Den Plancofix gibt es beim SHK-Installateur. Weitere Informationen finden sich auf plancofix.de (https://www.plancofix.de/).

Fördermöglichkeiten

Für die Finanzierung der Schaffung eines bodengleiches Duschplatzes stehen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung:

Pflegekassen: Die Pflegekasse kann für Pflegebedürftige der Pflegegrade 1 bis 5 auf Antrag bis zu 4.000 Euro als Zuschuss für Maßnahmen zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes zahlen (Wohnumfeld verbessernde Maßnahmen (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/leistungen-der-pflege/wohnumfeldverbessernde-massnahmen.html)).

KFW Bank: Die KWF Bank bietet verschiedene Förderprogramme für den Abbau von Barrieren im Wohnumfeld

- Investitionszuschuss: Im Rahmen des Förderprogramms 455-B (http://ots.de/4GKDXI) gewährt die KFW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) einen Investitionszuschuss für den Abbau von Barrieren. Die Mittel für 2020 sind bereits ausgeschöpft, für 2021 ist eine Neuauflage des Programms geplant. Es empfiehlt sich ein Blick auf die Homepage der Bank.
- Zinsgünstiger Kredit: Weiterhin möglich ist die Inanspruchnahme eines zinsgünstigen Kredits im Rahmen des Förderprogramms "Altersgerecht bauen" (Förderprogramm 159 (http://ots.de/84jey3)). Pressekontakt:

Dr.-Ing. Andreas Kämpf
Telefon: 05204 17320
E-Mail: andreas.kaempf@pentair.com


Original-Content von: Jung Pumpen GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Jung Pumpen GmbH

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.