Anzeige

Jungheinrich AG

Durch MINT-Förderung in die Zukunft investieren / Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung feiert 15jähriges Bestehen

Hamburg (ots) - Die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung fördert Wissenschaft, Forschung und Bildung auf den Gebieten Elektrotechnik, IT, Logistik und Maschinenbau. Am 17. Mai 2004 wurde sie von den Gesellschafterfamilien der Jungheinrich AG, Lange und Wolf, sowie dem Vorstand des Unternehmens mit dem Ziel ins Leben gerufen, gesellschaftliche Verantwortung im Bereich wissenschaftliche Nachwuchsförderung zu übernehmen.

Die Arbeit der Stiftung basiert auf drei Säulen: direkte Förderung von Stipendiaten, Vergabe von Forschungsprojekten und Verleihung von Forschungspreisen. Das Besondere ist die internationale Ausrichtung. Insgesamt gibt es 14 Kooperationen mit Universitäten und Hochschulen in Europa, der Türkei, in China und in den USA. In 15 Jahren wurden über 50 Stipendiaten gefördert und 25 Wissenschaftspreise verliehen. Aktuell fördert die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung 15 Stipendiaten aus Deutschland, Österreich, der Türkei und Brasilien.

Thomas Heyn, Vorstandsvorsitzender der Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung: "Wir unterstützen junge Nachwuchstalente dabei, ihre fachlichen und persönlichen Begabungen zu entfalten und ihre akademische Entwicklung zu stärken. Die grundlegende Bedeutung von Bildung für die Fortentwicklung unserer Gesellschaft und Wirtschaft kann nicht oft genug betont werden. Durch die gezielte Förderung von MINT-Fächern möchten wir einen Beitrag leisten. Es ist unser Auftrag, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und exzellente Studenten und innovative Kooperationen zu fördern. Die erfolgreiche Arbeit und Freude der Stipendiaten und Preisträger miterleben und sie über Jahre begleiten zu können, ist faszinierend und bewegend zugleich."

Über die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung:

Direkte Stipendien vergibt die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung an technisch oder wissenschaftlich besonders qualifizierte junge Menschen - von Bacheloranden über Masteranden bis hin zu Promovenden. Neben der monatlichen finanziellen Unterstützung erhalten die Stipendiaten eine ideelle Förderung. Für die Dauer des Stipendiums, das maximal drei Jahre gewährt wird, bekommen die Stipendiaten einen Jungheinrich-Mentor zur Seite gestellt, der sie fachlich berät und unterstützt. Zudem können sie vielfältige Seminarangebote wahrnehmen. Die zweite und dritte Säule der Stiftungsarbeit basieren auf direkten Kooperationen mit Universitäten und Hochschulen. Einerseits werden spezielle Forschungsprojekte vergeben und Stiftungslehrstühle, wie zum Beispiel das Institut für Technische Logistik (ITL) an der TU Hamburg, durch den Austausch von Wissen, mit Sachspenden oder Geldern gefördert. Andererseits werden verschiedene Forschungspreise an exzellente Studenten und Absolventen verliehen, u.a. an der Kühne Logistics University (KLU), der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) oder der Helmut-Schmidt-Universität (HSU).

Mehr unter: www.jungheinrich-stiftung.de

Pressekontakt:

Julia Thiel
+49 69483452
+49 176 - 81054994
julia.thiel@jungheinrich.de


Original-Content von: Jungheinrich AG, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Jungheinrich AG

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.