Anzeige
KÖTTER Services

KÖTTER Security: ARNDT-Gruppe bereitet Integration in bedeutendes Familienunternehmen der Sicherheitsbranche vor / ARNDT-Gruppe aus Fürth beschäftigt bundesweit über 1.000 Mitarbeiter

KÖTTER Security: ARNDT-Gruppe bereitet Integration in bedeutendes Familienunternehmen der Sicherheitsbranche vor / ARNDT-Gruppe aus Fürth beschäftigt bundesweit über 1.000 Mitarbeiter / Friedrich P. Kötter, Verwaltungsrat der KÖTTER Security Gruppe / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/112413 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/KÖTTER Services" KÖTTER Security: ARNDT-Gruppe bereitet Integration in bedeutendes Familienunternehmen der Sicherheitsbranche vor / ARNDT-Gruppe aus Fürth beschäftigt bundesweit über 1.000 Mitarbeiter / Friedrich P. Kötter, Verwaltungsrat der KÖTTER Security Gruppe / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/112413 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/KÖTTER Services"

Essen/Fürth/Nürnberg (ots) - Die bundesweit tätige Dienstleistungsgruppe KÖTTER Services übernimmt die ARNDT-Gruppe mit Sitz in Fürth. Bedingung ist die Freigabe durch die Kartellbehörden. Dies gaben beide Unternehmen heute bekannt. "Die Partnerschaft wird uns wichtigen Rückenwind beim weiteren Ausbau unserer Marktposition speziell in Süd- und Ostdeutschland verleihen", betonte Friedrich P. Kötter, Verwaltungsrat der KÖTTER Security Gruppe, die ein bedeutendes Familienunternehmen der Sicherheitsbranche in Deutschland ist und zu den Top 10 der Facility-Service-Anbieter zählt. "Leitlinie ist dabei: Wir wollen die bewährte Zusammenarbeit mit den Kunden und Mitarbeitern fortsetzen und das Know-how der ARNDT Beschäftigten mit unserem vernetzen, um unseren Kunden noch individuellere Lösungen bieten zu können."

Seine Anerkennung richtete Friedrich P. Kötter an die Geschäftsführende Gesellschafterin Alexandra Schacher und an Geschäftsführer Gerd Frey: "Sie sind Garanten für Seriosität und hohe Qualitätsstandards, von denen Kunden, Mitarbeiter und Sicherheitsbranche gleichermaßen profitiert haben. Als Familienunternehmen, das sich diesen Werten ebenfalls verpflichtet fühlt, können wir die Arbeit in Ihrem Sinne fortsetzen." Hiervon zeigte sich die bisherige Geschäftsführung überzeugt: "Mit der KÖTTER Unternehmensgruppe haben wir einen Käufer gefunden, der für langfristige Kooperationen und absolute Zuverlässigkeit genauso steht wie für nachhaltiges Wachstum und hohe Innovationsfähigkeit", erklärte Alexandra Schacher.

Die aus einem vor über 90 Jahren in Nürnberg gegründeten Sicherheitsunternehmen hervorgegangene ARNDT-Gruppe beschäftigt an zehn Standorten in Deutschland mehr als 1.000 Mitarbeiter und zählt mit einem Umsatz von fast 40 Millionen Euro zu den Top 25 der Sicherheitsunternehmen in Deutschland. Sie würde nach dem Stand der Integrationsplanung von Dirk H. Bürhaus und Michaela Schäfer gesteuert, die der Geschäftsführung der KÖTTER Unternehmensgruppe angehören und über langjährige Management-Erfahrungen in der Sicherheitsbranche verfügen. Das Portfolio der ARNDT-Gruppe reicht im Bereich Security von Sicherheitsdiensten (z. B. Objekt- und Werkschutz, Revierwachdienste, Notruf- und Serviceleitstelle) über Sicherheitstechnik (u. a. Zutrittskontrollsysteme, Einbruchmeldeanlagen, Videotechnik) bis hin zu Spezialdiensten wie vorbeugender und abwehrender Brandschutz.

Durch die Einbindung in die KÖTTER Unternehmensgruppe würde diese Stärke ausgebaut. Kunden und Mitarbeiter würden neben dem umfassenden Niederlassungsnetz an über 50 Standorten von ganzheitlichen Smart Service Solutions profitieren. Diese umfassen alle Aspekte der Sicherheit (Sicherheitsdienste und -technik, Risikomanagement etc.) und heben als Security 4.0 mit der immer stärkeren Einbindung digitaler Komponenten den Schutz von Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Privatobjekten auf eine neue Stufe. In Kombination mit den weiteren Sparten Cleaning (Unterhalts-, Glasreinigung etc.) und Personal Service (u. a. Zeitarbeit für gewerbliche und kaufmännische Berufe) würden Auftraggeber von Synergieeffekten und ganzheitlichen Lösungen profitieren.

Pressekontakt:

KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen
Carsten Gronwald, Pressesprecher, Tel.: (0201) 2788-126,
Carsten.Gronwald@koetter.de


Original-Content von: KÖTTER Services, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: KÖTTER Services

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTAL Presseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.