Anzeige

L'Oréal Paris

StandUp - L'Oréal Paris bekräftigt sein Engagement gegen Belästigung in der Öffentlichkeit im Rahmen der Internationalen Anti-Street Harassment Week

StandUp - L'Oréal Paris bekräftigt sein Engagement gegen Belästigung in der Öffentlichkeit im Rahmen der Internationalen Anti-Street Harassment Week/ www.standup-deutschland.com / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/73372 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis. StandUp - L'Oréal Paris bekräftigt sein Engagement gegen Belästigung in der Öffentlichkeit im Rahmen der Internationalen Anti-Street Harassment Week/ www.standup-deutschland.com / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/73372 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Düsseldorf (ots) -

Während der 12. Internationalen Anti-Street Harassment Week (03. April - 09. April 2022) ruft L'Oréal Paris als einer der Hauptpartner von Stop Street Harassment dazu auf, geschlechtsspezifische Belästigungen in der Öffentlichkeit zu erkennen und zu beenden. L'Oréal Paris bekräftigt hierbei sein von Grund auf gelebtes Engagement für eine Kultur und Gemeinschaft des Respekts, der Würde und des Selbstvertrauens und widmet sich im Rahmen des Programmes "StandUp - gegen Belästigung in der Öffentlichkeit" aktiv einer gesellschaftlichen Achtsamkeitsschärfung und Stärkung des Mutes, in Situationen sexueller Belästigung, entschlossen zu handeln.

Unser Ziel bei L'Oréal Paris war es schon immer, den wahren Wert von Frauen zu feiern, indem wir sie in vollem Umfang stärken. Wir sind der Meinung, dass Belästigung auf der Straße ein erhebliches Hindernis für jede Person darstellt, sich wirklich selbstbewusst und selbstbestimmt fühlen zu können", erklärt Alma Lipa, Geschäftsleitung L'Oréal Paris Deutschland.

Bereits 700.000 Menschen weltweit wurden im Rahmen des Programmes darin geschult, Belästigungen auf der Straße besser zu erkennen und selbstbewusst öffentlich aufzutreten. Die Ergebnisse einer globalen Umfrage zur Wirksamkeit des Online-Trainings in Zusammenarbeit mit dem Forschungspartner Ipsos unterstreichen die positiven Auswirkungen von "StandUp - gegen Belästigung in der Öffentlichkeit": Insgesamt 97% der Teilnehmenden fühlen sich eher in der Lage, in Situationen von Straßenbelästigung einzugreifen, als noch vor ihrer Schulung. Nach erfolgreicher Absolvierung fühlen sich die Personen, welche im öffentlichen Raum selbst Belästigungen erleben, weniger verletzlich (19%), verängstigt (20%), unwohl (46%) und ängstlich (25%) als zuvor.

L'Oréal Paris nutzt den Raum und die Zeit der Internationalen Anti-Street Harassment Week, um sich mit anderen Gruppen, Aktivisten, Aktivistinnen und Initiativen weltweit in vereinter Solidarität zu präsentieren und gemeinsam die Stimme für Probleme wie Catcalling, sexistische Kommentare, Stalking und körperliche Übergriffe zu erheben - Probleme, welche von großer globaler Ausdehnung geprägt sind und insbesondere für Frauen Bestandteile des gelebten Alltages bilden. Während geschlechtsspezifischen Belästigungen auf der Straße zwar das ganze Jahr über vorkommen, nehmen sie im Frühling erheblich zu - immer mehr Menschen verbringen die Zeit draußen im Freien. So wird der April als Zeichen des Wechsels der Jahreszeiten aufgegriffen und für die Anti-Street Harassment Week insofern als ein geeigneter Zeitpunkt gewählt, als dass der April in den USA zugleich den Monat der Aufklärung über sexuelle Übergriffe beschreibt.

Die 2020 in Zusammenarbeit mit RIGHT TO BE gegründeten Initiative "StandUp - gegen Belästigung in der Öffentlichkeit" begegnet der Allgegenwärtigkeit sexueller Übergriffe im öffentlichen Raum mit einemkostenfreien Schulungsprogramm, welches Frauen und junge Mädchen anhand der "5D Methode" in ihrem Selbstwertgefühl bestärkt und sie dazu befähigt, sich ohne Angst öffentlich zu bewegen. Das Ziel der Marke ist es, bis Ende des Jahres 1,5 Millionen Menschen im Rahmen des Programmes über die "5Ds" - Direct, Distract, Delegate, Document und Delay - aufzuklären und eine globale Gemeinschaft zu fördern, welche von einem respektvollen Miteinander und einer aktiven Selbstbestimmung aller Mitgliedergeprägt ist. Mit seinem Programm verkörpert L'Oréal Paris eines seiner größten und wichtigsten sozialen Anliegen.

Hier geht es zum kostenlosen Training: www.standup-deutschland.com

Pressekontakt:

Heike Leder
Head of Brand Communication
heike.leder@loreal.com

Meltem Soley
Senior Communications Manager
meltem.soley@loreal.com


Original-Content von: L'Oréal Paris, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: L'Oréal Paris

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.