Anzeige
MDR Mitteldeutscher Rundfunk

MDR gratuliert Albrecht Schuch zur "Goldenen Kamera"

Ed (Jonathan Berlin) und Kruso (Albrecht Schuch) (v.l.) Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/Lukas Salna" Ed (Jonathan Berlin) und Kruso (Albrecht Schuch) (v.l.) Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/Lukas Salna"

Leipzig (ots) - Der MDR freut sich mit Albrecht Schuch über seine Auszeichnung mit der "Goldenen Kamera" als Bester Schauspieler für die Hauptrollen in der MDR-Koproduktion "Kruso" und im ZDF-Krimi "Der Polizist und das Mädchen".

"Ob als Polizist, der einfallsreich mordet, oder als DDR-Hippie in 'Kruso': Anscheinend mühelos verschmilzt Albrecht Schuch mit den Charakteren und zieht die Zuschauer mit seiner faszinierenden Vielschichtigkeit in seinen Bann", heißt es in der Jury-Begründung.

MDR-Fernsehfilm-Chefin Jana Brandt freut sich über die Würdigung des Schauspielers aus Thüringen: "Mich hat sehr beeindruckt, mit welcher Intensität und Leidenschaft Albrecht Schuch die Rolle des charismatischen Aussteigers Kruso verkörpert und damit sehr zum Erfolg dieser anspruchsvollen Literaturverfilmung des Romans von Lutz Seiler beigetragen hat. Ich wünsche Albrecht Schuch alles Gute und bin gespannt, mit welchen Rollen er uns als nächstes überraschen wird."

Albrecht Schuch wurde 1985 in Jena geboren und studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig. Seit 2001 ist er auf verschiedenen Theaterbühnen u. a. in Jena, Leipzig, Wien und Berlin zu sehen. In Film und Fernsehen hat er bisher in ganz unterschiedlichen Rollen auf sich aufmerksam gemacht und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. 2017 bekam er den "Grimme Preis" für die Rolle des Uwe Mundlos im ersten Teil der ARD-Spielfilmtrilogie "Mitten in Deutschland: NSU - Die Täter - Heute ist nicht alle Tage". Beim diesjährigen Deutschen Fernsehpreis wurde er als Bester Schauspieler für seine Rollen in "Kruso" (2018), Gladbeck" und "Der Polizist und das Mädchen" (2018) geehrt.

Die MDR-Koproduktion "Kruso" nach dem gleichnamigen preisgekrönten Roman von Lutz Seiler erzählt von der Männerfreundschaft zwischen Kruso (Albrecht Schuch) und Ed (Jonathan Berlin), die als Teil einer Gruppe von Aussteigern die Gaststätte "Zum Klausner" auf der Insel Hiddensee betreiben. Die Ostseeinsel war damals Sehnsuchtsort für Künstler und Alternative und zugleich Fluchtpunkt für Ausreisewillige. Die Redaktion lag federführend bei Jana Brandt und Stephanie Dörner (MDR). "Kruso" wurde am 26. September 2018 im Ersten ausgestrahlt.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Birgit Friedrich, Tel. (0341) 3 00 6545
bzw. presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse


Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.