Anzeige
Merck Healthcare

Nach China mit MS: Stephanie Beßner hat es gewagt

Stephanie Beßner bei ihrer Reise nach China. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "privat / Stephanie Beßner. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/68084 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Merck Healthcare/Quelle: privat/Stephanie Beßner" Stephanie Beßner bei ihrer Reise nach China. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "privat / Stephanie Beßner. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/68084 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Merck Healthcare/Quelle: privat/Stephanie Beßner"

Darmstadt (ots) -

- Merck möchte Menschen mit MS dazu ermutigen, sich ihre
Reisewünsche auch mit der Erkrankung zu erfüllen.
- Das Unternehmen sprach mit Stephanie Beßner. Die Mutter von zwei
Kindern zeigt, dass Reisen auch mit MS möglich ist.
- Auf www.leben-mit-ms.de erzählt die MS-Patientin im Interview
von ihrer diesjährigen Chinareise. Merck, das lebendige Wissenschafts- und Technologie-Unternehmen, möchte MS-Patienten zeigen, dass Reisen auch mit MS möglich ist. Das Unternehmen sprach dafür mit Stephanie Beßner. Die zweifache Mutter und MS-Patientin hat schon viele Länder der Welt bereist. In diesem Jahr ging es für sie das erste Mal nach China. Im Interview auf www.leben-mit-ms.de - einem Service von Merck - erzählt sie, wie es ihr dort gefallen hat und wie sie mit ihrer MS zurechtgekommen ist.

Einmal nach China

Auf der chinesischen Mauer stehen und sich mit den Einheimischen vor Ort ein wenig austauschen - das war schon lange Stephanie Beßners Traum. In diesem Jahr setzte die Heidenheimerin ihr Vorhaben um. Zusammen mit ihrem Partner reiste sie nach Asien. Dort machte sie mehrere Ausflüge und lernte viel über das Land China, die Kultur und die Menschen. Mit ihrer MS kam sie dabei bestens zurecht - und dass auch dank ihrer neuen Therapie.

Leichtere Planung dank oraler Behandlung

Stephanie Beßner wechselte zu Beginn des Jahres auf eine orale Therapie. Das erleichterte ihr die Planung ihrer Reise, denn sie musste keine Hilfsmittel wie Spritzen oder Alkoholtupfer mitnehmen. Deshalb musste sie auch nur dann über ihre Erkrankung sprechen, wenn sie es auch wollte. So fühlte sie sich während der gesamten Reise wie ein gesunder Mensch. Dass es nicht für jeden MS-Patienten so einfach ist, weiß sie. Trotzdem ermutigt sie andere Betroffene, den Schritt zu wagen und auf Reisen zu gehen.

Das Interview finden Sie auf www.leben-mit-ms.de unter dem Link: http://ots.de/4K25Hk

Weitere Informationen zu MS und dem Serviceangebot von Merck im Internet:

Website: www.leben-mit-ms.de
Facebook: www.facebook.com/MSLeben
Youtube: www.youtube.com/user/LebenmitMS
Anmeldung für den "Leben mit MS"-Newsletter:
www.leben-mit-ms.de/#staying-up-to-date Über Multiple Sklerose

Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems und die häufigste, nicht-traumatische, zu Beeinträchtigungen führende neurologische Erkrankung bei jungen Erwachsenen. Schätzungen zufolge sind weltweit circa 2,3 Millionen Menschen an MS erkrankt. Die Symptome können unterschiedlich sein, wobei vor allem Sehstörungen, Taubheit oder Kribbeln in den Gliedmaßen sowie Kraftlosigkeit und Koordinationsprobleme auftreten. Am weitesten verbreitet ist die schubförmig verlaufende MS.

Ausgewählte Pressemeldungen von Merck werden zeitgleich mit der Publikation im Internet auch per E-Mail versendet: Nutzen Sie die Web-Adresse www.merckgroup.com/newsabo, um sich online zu registrieren, die getroffene Auswahl zu ändern oder den Service wieder zu kündigen.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Multiple Sklerose: www.leben-mit-ms.de/multiple-sklerose

Über Merck

Merck ist ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Rund 53.000 Mitarbeiter arbeiten daran, Technologien weiterzuentwickeln, die das Leben bereichern - von biopharmazeutischen Therapien zur Behandlung von Krebs oder Multipler Sklerose über wegweisende Systeme für die wissenschaftliche Forschung und Produktion bis hin zu Flüssigkristallen für Smartphones oder LCD-Fernseher. 2017 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 15,3 Milliarden Euro.

Gegründet 1668 ist Merck das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümerin des börsennotierten Konzerns. Merck mit Sitz in Darmstadt besitzt die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Einzige Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo das Unternehmen als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Performance Materials auftritt. Weitere Informationen finden Sie unter www.merckgroup.com.

Pressekontakt:

Leitung Merck Media Relations -62445
Pressesprecher: -9591 / -7144 / -6328
Fax +49 6151 72 3138
media.relations@merckgroup.com

Frankfurter Straße 250
64293 Darmstadt
Hotline +49 6151 72-5000


Original-Content von: Merck Healthcare, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Merck Healthcare

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTAL Presseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.