Anzeige

next media accelerator GmbH (nma)

Medien-Startups aus ganz Europa: Batch 9 des next media accelerator gestartet

Batch 9 des next media accelerator / Acht ambitionierte Startup-Teams sind Anfang der Woche in die Welt des next media accelerator (NMA) in Hamburg eingetaucht. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Bitte den Fotografen als Urheber bei Verwendung des Bildes angeben. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/135408 Batch 9 des next media accelerator / Acht ambitionierte Startup-Teams sind Anfang der Woche in die Welt des next media accelerator (NMA) in Hamburg eingetaucht. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Bitte den Fotografen als Urheber bei Verwendung des Bildes angeben. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/135408

Hamburg (ots) - Acht ambitionierte Startup-Teams sind Anfang der Woche in die Welt des next media accelerator (NMA) in Hamburg eingetaucht. Managing Partner Christoph Hüning freut sich auf die kommenden Innovationen: "Die Startups werden mit ihren Geschäftsmodellen die Medienbranche aufmischen und mit neuen Impulsen voran bringen. Wir haben dieses Mal einen diversen Mix dabei: Von AR-Stadtführungen über Sprachassistenten für Publisher bis hin zur digitalen Comic-Schmiede." Letztere wird von zwei Frauen geführt - eine große Ausnahme in der sonst männerdominierten Comic-Branche.

Dürfen wir vorstellen? Batch 9 des next media accelerator:

Defudger

Die dänischen Gründer von Defudger (http://defudger.com) haben ein Drei-Stufen-System entwickelt, um digitalen Content zu erkennen und verifizieren. Journalisten, Medienvertreter und Nachrichten-Unternehmen können so gefälschte Bilder oder Videos erkennen und verhindern so die Entstehung von Fake-News und Deep-Fakes.

BotTalk

Publishing in der Voice-first-Welt: BotTalk (https://bottalk.de) macht Voice-Plattformen wie Amazon Alexa und Google Assistant für Publisher technisch erreichbar und ermöglicht ihnen, Content und digitale Produkte auf den Sprachassistenten zu platzieren. Das deutsche Startup wurde im Rahmen des Inkubators MEDIA LIFT von nextMedia.Hamburg (https://www.nextmedia-hamburg.de) entdeckt und hat das Programm im Inkubator in den letzten Monaten erfolgreich durchlaufen. Die Gründer sind daher perfekt vorbereitet für den nächsten wichtigen Schritt im Accelerator. Sie sind können nun nahtlos im NMA weiter wachsen und bleiben der Medienstadt Hamburg erhalten.

Midesk

Das Gründer-Duo von Midesk (https://midesk.co) bietet seinen Kunden das Rundum-Sorglos-Paket, wenn es um Monitoring, Reporting und Market Intelligence geht. Ihre KI- (Künstliche Intelligenz) gestützte Markt- und Medienintelligenz-Plattform hilft Unternehmen, Arbeitsprozesse zu straffen und Zeit zu sparen.

ZAUBAR

Das Startup ZAUBAR (https://www.zaubar.com) bietet die erste Content-Creation App-Plattform an, mit der Journalisten und Verlage ohne Vorerfahrung Augmented Reality (AR) Content kreieren können. Dabei dienen historische Bilder oder Videos als Grundlage für digitale Sightseeing-Touren mit der aktuellsten AR Technologie.

Casablnca

Das Startup Casablnca (https://www.casablnca.com) bietet ein CRM-System für Unternehmen und Agenturen, die mit Influencern arbeiten. Das System vereinfacht Suche, Koordination, Kampagnenentwicklung und -tracking.

Get Creative

GetCreative (http://getcreative.ai) aus UK ist die weltweit erste Kreativ-Kollaborations-Plattform, die KI-basiert arbeitet. Sie hat das Ziel, kreative Prozesse zu optimieren, vereinfachen und sichtbar zu machen.

TEBEOX

Das spanische Female-Founder-Startup Tebeox (https://tebeox.com) ist der Traum eines jeden Comic-Fans: Es holt die Comic-Welt auf das Smartphone. Auf der Plattform können Comics digital veröffentlicht und gelesen werden.

story.one

Das Startup story.one (https://www.story.one/de/) aus Österreich ist ein Content-Pool für Real-Life-Stories und ein Marktplatz für Content-Kreation. Jeder kann seine echten Geschichten aus dem wahren Leben online veröffentlichen und - ganz analog - ein Buch daraus herstellen lassen. "Veröffentliche deine Geschichten per Drag & Drop" - lautet die Devise.

Über den NMA

Der 2015 initiierte next media accelerator (https://nma.vc) hat es sich zur Aufgabe gemacht, internationale Talente zu scouten und in innovative Geschäftsmodelle der Media-Tech-Branche zu investieren. Dabei werden den Teilnehmern und Teilnehmerinnen unterschiedliche Beteiligungsmodelle angeboten, damit diese von Netzwerk, Expertise und Mentoren sowie Mentorinnen des Accelerators profitieren können. Im aktuellen Batch gibt es Founder aus neun verschiedenen Ländern, die sich darauf freuen, am Medien- und Technologiestandort Hamburg ihre Innovationen voran zu bringen. Insgesamt haben bereits 53 Startups das Programm durchlaufen. Das NMA-Portfolio umfasst Gründer und Gründerinnen aus Europa und darüber hinaus: von Skandinavien über Israel bis in die USA.

Wer immer die aktuellsten Nachrichten aus der NMA-Startup-Welt erhalten möchte, abonniert einfach unseren Newsletter unter https://nma.vc. Und ganz wichtig: Den Demo-Day des aktuellen Batch am 18. Dezember im Terminkalender notieren.

Pressekontakt:

Tatjana Büchler
Communications and Event Manager
next media accelerator GmbH
Am Sandtorkai 27, 20457 Hamburg
Managing Partners: Meinolf Ellers, Nico Lumma, Christoph Hüning.
tatjana@nma.vc
+4915170418681
THE PREMIER HUB FOR MEDIA INNOVATION IN EUROPE


Original-Content von: next media accelerator GmbH (nma), übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: next media accelerator GmbH (nma)

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.