Anzeige
Novo Nordisk Pharma GmbH

Vorsorgeuntersuchungen für frühzeitige Diagnose nutzen / Schlaganfall und Herzinfarkt: Diabetes wirkt sich oft lange unbemerkt auf die Herzgesundheit aus

Schlaganfall und Herzinfarkt: Diabetes wirkt sich oft lange unbemerkt auf die Herzgesundheit aus / Leitfaden / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/21280 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/(c) Novo Nordisk" Schlaganfall und Herzinfarkt: Diabetes wirkt sich oft lange unbemerkt auf die Herzgesundheit aus / Leitfaden / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/21280 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/(c) Novo Nordisk"

Mainz (ots) - In Deutschland leben Schätzungen zufolge mehr als 2,5 Millionen Menschen mit einem nicht diagnostizierten Typ 2 Diabetes.(1) Ihr Risiko, eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu entwickeln, ist besonders hoch. Denn Menschen mit Typ 2 Diabetes erleiden 4-6 mal häufiger einen Schlaganfall oder Herzinfarkt als Nicht-Diabetiker.(2) Dabei kann Diabetes gut behandelt werden und die Wahrscheinlichkeit kardiovaskulärer Folgeerkrankungen kann mit der richtigen Therapie verringert werden.

Deshalb ist es wichtig, die Erkrankung möglichst früh zu diagnostizieren. In vielen Fällen verläuft Typ 2 Diabetes jedoch lange Zeit ohne wahrnehmbare, schwerwiegende Symptome.(3) Auch gefährliche Folgeerkrankungen wie Arteriosklerose entwickeln sich über Jahre hinweg schleichend, ohne dass die Betroffenen etwas bemerken. Im schlimmsten Fall kommt der Herzinfarkt scheinbar wie aus dem Nichts. Ein Leitfaden, der vor dem Gespräch mit dem Arzt ausgefüllt werden kann, bietet eine erste Risikoeinschätzung.

Diabetes zur Herzensangelegenheit machen

Vorsorgetermine dienen dazu, Erkrankungen so früh wie möglich durch den Hausarzt diagnostizieren und behandeln zu lassen. Mit der richtigen Therapie sinkt auch das Risiko für Folgeerkrankungen wie Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Vielen Menschen mit Typ 2 Diabetes ist nicht bewusst, dass sie ein besonders hohes Risiko für kardiovaskuläre Folgeerkrankungen haben. Das geht aus einer Studie(4) der International Diabetes Federation (IDF) und Novo Nordisk(4) hervor. Demnach schätzt ein Viertel der 12.695 Befragten ihr persönliches Risiko als gering ein - obwohl sie bereits Risikofaktoren aufweisen.(4)

Persönliches Risiko einschätzen: Unser Leitfaden für das Arztgespräch Wie hoch ist mein Herz-Risiko? Unser Leitfaden hilft Menschen mit Typ 2 Diabetes, dem Arzt die richtigen Fragen zu stellen und damit etwas für ihre individuelle Herzgesundheit zu tun. Diesen Leitfaden zum Herunterladen sowie weitere Informationen zum Thema "Diabetes und Herz" gibt es unter http://ots.de/t3hbQw.

Über Novo Nordisk

Novo Nordisk ist ein globales Unternehmen der Gesundheitsbranche und durch seine Innovationen seit über 95 Jahren führend in der Diabetesversorgung. Diese langjährige Erfahrung und Kompetenz nutzen wir auch, um Betroffene bei der Bewältigung von Adipositas, Hämophilie, Wachstumsstörungen und anderen schwerwiegenden chronischen Erkrankungen zu unterstützen. Novo Nordisk beschäftigt derzeit rund 43.200 Menschen in 80 Ländern. Die Produkte des Unternehmens mit Hauptsitz in Dänemark werden in über 170 Ländern vertrieben. Weitere Informationen unter www.novonordisk.de.

Über Changing Diabetes®

Changing Diabetes® ist die Antwort von Novo Nordisk auf die globale Herausforderung durch Diabetes. Seit über 95 Jahren verändern wir Diabetes, indem wir immer bessere biopharmazeutische Arzneimittel erforschen, entwickeln und herstellen. Wir machen sie Menschen mit Diabetes weltweit zugänglich. Aber wir wissen auch, dass es mehr braucht als Medikamente: Mehr Aufklärung, frühere Diagnosen und den Zugang zu einer guten Versorgung. Mehr Menschen mit Diabetes sollen ein Leben mit so wenigen Einschränkungen wie möglich führen können. In Zusammenarbeit mit vielen Partnern treiben wir diese Veränderungen voran, in der festen Überzeugung, dass wir gemeinsam Diabetes besiegen können. Erfahren Sie mehr unter www.changingdiabetes.de und diskutieren Sie mit unter #changingdiabetes

Literatur

(1) International Diabetes Federation. Global fact sheet. Online verfügbar unter: https://www.idf.org/aboutdiabetes/what-is-diabetes/facts-figures.html (zuletzt abgerufen am 05.03.2019)

(2) Rathmann et al. Typ-2-Diabetes: Prävalenz und Relevanz angeborener und erworbener Faktoren für die Prädiktion. Dtsch Arztebl Int 2013;110(19):331-7. Online verfügbar unter: http://ots.de/vDeRIj (zuletzt abgerufen am 01.03.2017)

(3) Diabetes Ratgeber. Symptome: Anzeichen für einen Diabetes. Online verfügbar unter: http://ots.de/Q7MARI (zuletzt abgerufen am 06.03.2019)

(4) International Diabetes Federation. Taking Diabetes to Heart Survey. Online verfügbar unter: www.idf.org/takingdiabetes2heart

Pressekontakt:

Michaela Frank - Manager Communications
Market Access & Public Affairs
Novo Nordisk Pharma GmbH - Brucknerstraße 1 - 55127 Mainz
Telefon: 0 61 31/903 - 1956 - Fax: 0 61 31/903 - 287
E-Mail: DE-Presse@novonordisk.com


Original-Content von: Novo Nordisk Pharma GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Novo Nordisk Pharma GmbH

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTAL Presseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.