Anzeige

Tag der Deutschen Einheit

"Es kommt darauf an, auch die Geschichten kennenzulernen aus Ost und West" - Einheitsbotschafterinnen aus Sachsen über den Tag der Deutschen Einheit

Einheitsbotschafter für Sachsen beim vergangenen Tag der Deutschen Einheit 2021 in Halle (S.) // (c) Staatskanzlei / Thomas Meinicke / "Es kommt darauf an, auch die Geschichten kennenzulernen aus Ost und West" - Einheitsbotschafterinnen aus Sachsen über den Tag der Deutschen Einheit / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/157804 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis. Einheitsbotschafter für Sachsen beim vergangenen Tag der Deutschen Einheit 2021 in Halle (S.) // (c) Staatskanzlei / Thomas Meinicke / "Es kommt darauf an, auch die Geschichten kennenzulernen aus Ost und West" - Einheitsbotschafterinnen aus Sachsen über den Tag der Deutschen Einheit / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/157804 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Halle (S.) (ots) -

Anmoderationsvorschlag

Premiere bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutsche Einheit in diesem Jahr waren die Einheitsbotschafter. Jedes Bundesland hat zwei Vertreterinnen oder Vertreter ins Gastgeberland Sachsen-Anhalt geschickt. Für den Freistaat Sachsen waren Maria Piechnick aus Horka im Landkreis Görlitz und Dr. Anne Schreiter aus dem Vogtland dabei. Was haben die beiden auf ihrer Tour durch Sachsen-Anhalt gesehen? Maria, wie hast Du Sachen-Anhalt erlebt?

Sprechertext:

Ton:

"Super spannend, super unterschiedlich, super herzlich und offen. Wir haben ganz viel gelernt und hatten ganz viel Spaß."

Anne, was hat Dir besonders gefallen?

Ton:

"Ich fand das Bauhaus ganz toll. Das hat wirklich Spaß gemacht. Gestern haben wir die Leuna-Werke bei Nacht gesehen, das ist auch etwas, was man sonst noch so zu Gesicht bekommt. Und wir waren im Dom in Magdeburg, da haben wir auch eine ganz tolle Führung bekommen. Also wirklich von da, wo der Kaiser liegt und von Dom bis Chemie war alles dabei, einfach super."

Was wird bleiben von der Reise als Einheitsbotschafter?

Ton:

"Was wird bleiben? Ich glaube, viele gute Beziehungen und Kontakte zu den anderen Botschafterinnen und Botschaftern aus den anderen Bundesländern, weil ich glaube, darauf kommt es ja auch an, dass wir miteinander ins Gespräch kommen und dass man die Geschichten von anderen auch kennenlernt in Ost und West."

Es gibt eine WhatsApp-Gruppe für die Einheitsbotschafter. Maria, habt Ihr Euch schon verabredet?

Ton:

"Ja, es gibt tatsächlich Ideen, die Truppe weiterzuführen und auch am Beispiel vom Einheitsbuddeln Bäume in die jeweiligen Bundesländer zu pflanzen."

Abmoderationsvorschlag

Maria Piechnick und Dr. Anne Schreiter sind als Einheitsbotschafterinnen für den Freistaat Sachsen zum Tag der Deutschen Einheit durch Sachsen-Anhalt gereist.

Alle Highlights sehen Sie online auf www.tde2021.de. Alle Infos zu den Feierlichkeiten und weiterführende Inhalte finden Sie auf der Homepage zum Tag der Deutschen Einheit (https://tag-der-deutschen-einheit.de) sowie auf den Kanälen der Sozialen Netzwerke Facebook (https://www.facebook.com/tde2021), Instagram (https://www.instagram.com/gemeinsamzukunftformen/), YouTube (https://www.youtube.com/channel/UCOc0eBEkKxWIHW_uampEQGw) und Twitter (https://twitter.com/tde2021).

#TDE2021

Pressekontakt:

Susanne Bethke
Projektleiterin Bundesratspräsidentschaft/
Tag der Deutschen Einheit 2021
Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt
Hegelstraße 40 - 42, 39104 Magdeburg
+49 391 567 6666
presse@stk.sachsen-anhalt.de
https://www.tag-der-deutschen-einheit.de


Original-Content von: Tag der Deutschen Einheit, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Tag der Deutschen Einheit

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.