Anzeige

Xinhua Silk Road Information Service

Xinhua Silk Road: Kreis Songjiang in Shanghai veröffentlicht Richtlinien zur Förderung der Entwicklung der Hightech-Film- und Fernsehindustrie

Xinhua Silk Road: Förderung der Entwicklung der Hightech-Film- und Fernsehindustrie / Die Werbeabteilung des Kreises Songjiang hat am Montag eine strategische Kooperationsvereinbarung mit der Niederlassung in Shanghai der CPIC (Gruppe) GmbH geschlossen, um Unsicherheiten in der Film- und Fernsehproduktion auszuschließen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/135504 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Xinhua Silk Road Information Service" Xinhua Silk Road: Förderung der Entwicklung der Hightech-Film- und Fernsehindustrie / Die Werbeabteilung des Kreises Songjiang hat am Montag eine strategische Kooperationsvereinbarung mit der Niederlassung in Shanghai der CPIC (Gruppe) GmbH geschlossen, um Unsicherheiten in der Film- und Fernsehproduktion auszuschließen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/135504 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Xinhua Silk Road Information Service"

Peking (ots) - Der Kreis Songjiang der Stadt Shanghai hat eine Reihe von Richtlinien auf einer Pressekonferenz am vergangenen Sonntag veröffentlicht, um eine Hightech-Film- und Fernsehstadt mit globalem Einfluss für die Stadt Shanghai aufzubauen.

Im vergangenen Jahr hat der Kreis Songjiang 16 Maßnahmen ergriffen, um die Entwicklung der Film- und Fernsehindustrie im Vorort und in Shanghai zu fördern.

Die Richtlinien in diesem Jahr sind aktualisierte Richtlinien der letztjährigen Version und beziehen sich vor allem auf erweiterte Unterstützungsbereiche, niedrige Subventionsanforderungen und Förderung zur Anwendung von Technologien. Im Rahmen der neuen Richtlinien wurde beispielsweise der Subventionsbetrag für Großprojekte mit einer Gesamtinvestition von mehr als 20 Millionen RMB von 5 Millionen RMB auf 12 Millionen RMB erhöht, und die Nutzung der intelligenten Film- und Fernsehplattformen sowie hochmodernen Cloud-Service wird auch subventioniert.

Der Kreis Songjiang der Stadt Shanghai ist ein wichtiges Zentrum der chinesischen Film- und Fernsehindustrie. Aufgrund der unterstützenden Maßnahmen des Kreises im Rahmen der COVID-19-Epidemie wurden weitere 549 Film- und Fernsehunternehmen im ersten Halbjahr des Jahres im Kreis Songjiang niedergelassen. Dies entspricht einem Anstieg von 124,08% gegenüber dem Vorjahr, sagte Zhao Yong, Leiter der Werbeabteilung des Kreises.

Am vergangenen Sonntag wurden auch viele Film- und Fernsehprojekte gestartet. Beispielsweise hat die Werbeabteilung des Kreises Songjiang eine strategische Kooperationsvereinbarung mit der Niederlassung in Shanghai der CPIC (Gruppe) GmbH geschlossen, um die Probleme für hohe Risiken und Unsicherheiten von Film- und Fernsehprodukten zu lösen. Nach der Vereinbarung werden finanzielle Mittel eingesetzt, um die Entschädigungsrisiken auszugleichen, die aufgrund der Verzögerung und des Überbudgets bei der Filmproduktion verursacht werden.

Am selben Tag wurde auch ein grundlegender Forschungsbericht über Shanghai als Hightech-Film- und Fernsehstadt veröffentlicht, in dem Analysewerkzeuge und Entscheidungshinweise für Management und Mitarbeiter in der Film- und Fernsehbranche beschrieben wurden.

Die Pressekonferenz wurde vom Kreiskomitee Songjiang der Stadt Shanghai CPC und der Regierung des Kreises Songjiang organisiert, und von der Werbeabteilung des Kreises Songjiang und dem Kultur- und Tourismusbüro des Kreises Songjiang veranstaltet. Sie war eine der offiziellen Veranstaltungen des 23. Shanghai Internationalen Filmfestivals, das vom 25. Juli bis 02. August stattfand.

Pressekontakt:

Gao Jingyan
Tel. +86-1355-2905-167


Original-Content von: Xinhua Silk Road Information Service, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Xinhua Silk Road Information Service

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.