Anzeige

Ziehl-Abegg SE

B2B-Maschinenbauer aktiv auf neuen Social-Media-Kanälen: Zu TikTok kommt Clubhouse

Beim Clubhouse-Talk von Ziehl-Abegg geht es um Ausbildung in der Industrie: Zu TikTok kommt Clubhouse / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/103185 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis. Beim Clubhouse-Talk von Ziehl-Abegg geht es um Ausbildung in der Industrie: Zu TikTok kommt Clubhouse / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/103185 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Künzelsau (ots) -

Der Künzelsauer Motoren- und Ventilatorenbauer Ziehl-Abegg ist nun auch aktiv auf der neuen Trend-App Clubhouse. "Wir sind da, wo Neues entsteht", erklärt Vorstandsvorsitzender Peter Fenkl das Engagement. Auf der Plattform TikTok ist Ziehl-Abegg als Maschinenbauunternehmen mit witzigen Filmclips schon Trendsetter. Neu sind nun Gesprächsrunden auf der App Clubhouse.

Firmenchef Fenkl erklärt: "Die beiden Format haben nichts miteinander zu tun - außer, dass beide neu für viele Menschen sind." Ziehl-Abegg ist ein klassisches Industrieunternehmen, das mehr als 110 Jahre in der Entwicklung und im Bau von Elektromotoren und Ventilatoren mitbringt. So wie die Entwicklungszyklen bei den Produkten immer kürzer werden, so ändere sich das Onlineverhalten der Menschen immer schneller, erklärt der Vorstandsvorsitzende. "Wir müssen in allen Bereichen Schritt halten", sagt Fenkl und fügt im Hinblick auf Social Media hinzu: "Bei TikTok und Clubhouse sind wir anderen Unternehmen weit voraus."

Dabei sieht Fenkl nicht nur den inhaltlichen Ansatz, sondern auch die Zusammensetzung der Teams, die über mehre Bereiche hinweg geht. Die neuen Formate sind besonders bei jüngeren Mitarbeitenden beliebt; manche sind lieber nur Zuhörer oder Zuschauer, andere bringen sich aktiv ein. "Die Freiwilligkeit ist ein Teil des Erfolgskonzepts", unterstreicht Fenkl.

Jenny Wacker verantwortet bei Ziehl-Abegg die Ausbildung. "Ich war beim ersten Clubhouse-Talk zum Thema kaufmännische Ausbildung mit auf der Bühne", sagt sie: "Eine spannende Erfahrung!" Das Thema lautete: Industrie hautnah - kaufmännische Ausbildung: Knechtschaft oder Wohlfühlatmosphäre?" Wacker beleuchtete zusammen mit Auszubildenden von Ziehl-Abegg und aus dem Verpackungsmaschinenbereich die kaufmännische Ausbildung in der Industrie. Organisation und Moderation lagen bei Rebecca Amlung und Rainer Grill. Ein weiterer Clubhouse-Talk beschäftigt sich mit der gewerblichen Ausbildung. Auf dem virtuellen Podium: Ausbilder Jens Münch und Mechatroniker-Azubi Max Biergans.

Clubhouse Link zur nächsten Veranstaltung: https://www.joinclubhouse.com/event/PQnk01JA

TikTok-Portal von Ziehl-Abegg: https://www.tiktok.com/@ziehl_abegg

Pressekontakt:

Rainer Grill
----------------------------------------------
ZIEHL-ABEGG SE
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Heinz-Ziehl-Straße
74653 Künzelsau
Tel. +49 7940 16-328
mailto:rainer.grill@ziehl-abegg.de
web: http://www.ziehl-abegg.de


Original-Content von: Ziehl-Abegg SE, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: Ziehl-Abegg SE

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.