Anzeige

PROMPERÚ

Green Destinations: Neun Reiseziele in Peru gehören zu den 100 nachhaltigsten der Welt

Der Nationalpark Tambopata in der Region Madre de Dios im Südosten Perus / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/158496 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis. Der Nationalpark Tambopata in der Region Madre de Dios im Südosten Perus / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/158496 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Lima (ots) -

Im Tourismus gilt eine Platzierung im Ranking der grünen Reiseziele als Ritterschlag für Nachhaltigkeit: Von der Liste der "Top 100 Green Destinations 2021" konnte Peru neun Reiseziele für sich gewinnen und liegt damit weltweit nach Japan und Portugal sogar an dritter Stelle.

Die mehrfache Platzierung in der Rangliste würdigt das Engagement des ganzen Landes, das sich die Erhaltung dieser einzigartigen Orte voller Biodiversität zur Aufgabe gemacht hat. PROMPERÚ wies darauf hin, dass dies eine große Anerkennung sei. Zum einen eröffnen sich damit neue Möglichkeiten, für Peru als wunderschönes, vielfältiges Reiseziel zu werben. Zum anderen zeige es, dass Peru den richtigen Weg eingeschlagen habe, nachhaltigen Tourismus auszubauen, so PROMPERÚ.

Die ausgezeichneten Reiseziele gehören zu acht Regionen an der Küste, in den Anden und im Amazonasgebiet Perus. Es sind:


1. Nationalpark Tambopata (Madre de Dios)
2. Alto Mayo Tarapoto (San Martin)
3. Nationalpark Pacaya Samiria (Loreto)
4. Gocta - Kuelap (Amazonas)
5. Santuario Historíco Bosque de Pomac (Lambayeque)
6. Nationalpark Tingo María (Huánuco)
7. Titicacasee (Puno)
8. Sandía und der Nationalpark Bahuaja Sonene (Madre de Dios und Puno)
9. Colca Canyon (Arequipa)



Peru als Vorreiter für umweltverträgliches Reisen

Zertifiziert werden die Reiseziele von der "Green Destinations Foundation". Es liegen die Kriterien des Global Sustainability Council (GSTC) zugrunde, die Aspekte wie Naturschutz, Umwelt und Klima oder Kultur und Tradition einbeziehen. Nur wer alle Kriterien erfüllt, wird offiziell als "Green Destination" betitelt. Alle 100 nachhaltigsten Reiseziele der Welt können sich auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) präsentieren.

Peru nimmt im Bereich des umweltfreundlichen Tourismus eine Vorreiterrolle ein: Es ist das Land mit den meisten nachhaltigen Reisezielen Nord- und Südamerikas. Für seine Ruinenstätte Machu Picchu hat es im September sogar das Siegel als erstes klimaneutrales Reiseziel der Welt verliehen bekommen. Eine Botschaft, die PROMPERÚ weitertragen möchte: "Immer mehr Touristen und die Branche selbst erkennen, wie wichtig grüner Tourismus für uns alle ist. Und wenn ein eher armes Land wie Peru das schafft, ist das bestimmt eine Inspiration für andere."

https://www.peru.travel/de

Pressekontakt:

PROMPERÚ
María Isabel Rodríguez
mirodriguez@promperu.gob.pe


Original-Content von: PROMPERÚ, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: PROMPERÚ

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.