Anzeige

SRH Holding

SRH Hochschulen: In Rekordzeit zum digitalen Sommersemester

Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg WinterbergGeschäftsführer, SRH Higher Education GmbH Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/60409 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SRH Holding" Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg WinterbergGeschäftsführer, SRH Higher Education GmbH Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/60409 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SRH Holding"

Heidelberg (ots) - Digitaler Start in das neue Semester - aufgrund der Corona-Pandemie startet das Sommersemester 2020 deutschlandweit an allen SRH Hochschulen zunächst im Online-Studienbetrieb. Als führender privater Hochschulträger und Vorreiter bei digitalen Lehr- und Lernmodellen ist die SRH Higher Education GmbH an ihren Hochschulen für das digitale Ausnahmesemester bestens aufgestellt.

Die SRH Hochschulen bieten an 26 Standorten mit fast 15.000 Studierenden mehr als 150 Studiengänge an. "Für die SRH Hochschulen war schnell klar, dass das Sommersemester 2020, das unter dem besonderen Vorzeichen von COVID-19 steht, stattfinden kann und digital durchgeführt wird", so Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Winterberg, Geschäftsführer der SRH Higher Education GmbH. Dank der ohnehin schon starken digitalen Ausrichtung konnte binnen einer Woche die Lehre auf eine digitale Lehre umgestellt werden - an mehreren Hochschulen sogar innerhalb nur eines Tages. Die Umstellung in Rekordzeit war durch drei Faktoren möglich: einem konzern-internen IT-Unternehmen, der bestehenden Infrastruktur an der eigenen Fern-Hochschule sowie der bereits stark digitalisierten Lehre an allen Hochschulen.

"Die Bereitstellung technischer Ressourcen ist eine notwendige Voraussetzung, allerdings nicht alles", kommentiert Prof. Dr. Christof Hettich, Vorstandsvorsitzender der SRH Holding. "Wir befassen uns konzernweit mit der Nutzung digitaler Möglichkeiten. Das schließt die Befähigung unserer Mitarbeiter, besonders unserer Dozenten, ein." An der internen Akademie für Hochschullehre, die sich intensiv mit digitalen Lernmethoden beschäftigt, werden Dozenten auf den digitalen Lehralltag vorbereitet. Darüber hinaus stehen Workshops und Tutorials zur Verfügung, um den Umgang mit digitalen Technologien und Bildungsangeboten zu professionalisieren.

Der enge Austausch mit Studierenden an den SRH Hochschulen ist insbesondere in Zeiten von Corona ein großer Vorteil: Auf maximal 3.000 Studierende pro Standort kommen über 100 Dozenten. Durch den niedrigen Dozenten-Studenten-Schlüssel von durchschnittlich 1:30 können Studierende persönlich und individuell betreut werden.

"Natürlich wird die Digitalisierung an Hochschulen durch Corona extrem beschleunigt. Wir sind froh, dass wir in diesem Bereich bereits über viel Expertenwissen verfügen und Studienbausteine digital umsetzen können. Mit dieser steilen Lernkurve wollen wir auch in die Post-Corona-Zeit starten", so Prof. Winterberg. Der persönliche Austausch hat im Präsenzstudium einen zentralen Wert - dennoch sollen digitale Angebote auch nach Corona verstärkt eingesetzt und auf Basis weiterer Erfahrungen ausgebaut werden.

Neben strukturellen Voraussetzungen sind entsprechende didaktische Konzepte für ein digitales Sommersemester von zentraler Bedeutung. Durch das vor einigen Jahren von der SRH entwickelte CORE-Prinzip (Competence Oriented Research and Education) werden Fach-, Sozial-, Methoden- und Selbstkompetenz ausgebildet, um größtmögliche Praxisrelevanz sicher zu stellen und Studierende bestmöglich auf Herausforderungen des Arbeitsalltags vorzubereiten. "Auf Basis unseres CORE-Prinzips sind Studieninhalte und Methodik auf den Erwerb von Kompetenzen ausgerichtet, wobei die Fähigkeit Probleme zu lösen, eine zentrale Rolle einnimmt", erläutert Prof. Winterberg. "Den Umgang mit neuen Situationen - so wie heute mit COVID-19 - begreifen wir damit als Herausforderung. Und als Chance, viel dazuzulernen."

Weitere Informationen finden Sie unter srh-hochschulen.de (https://www.srh-hochschulen.de/de/home/)

SRHHochschulen

Als Teil der SRH Holding ist die SRH Higher Education GmbH ein führender Hochschulträger, in dessen Zentrum der aktiv Lernende steht. An unseren privaten, staatlich anerkannten und international ausgerichteten Hochschulen im In- und Ausland sind mehr als 14.670 Studierende eingeschrieben. Seit fast 50 Jahren wachsen die Hochschulen kontinuierlich. Mit der EBS Universität in Oestrich-Winkel gehören seit 2016 neun Hochschulen dem SRH Hochschulverbund an, die eigenständig geführt werden. Auch außerhalb Deutschlands erschließen wir Standorte, so betreibt die SRH beispielsweise seit 2013 die Universidad Paraguayo Alemana (UPA) in Asunción (Paraguay). Das Studienmodell CORE wurde 2018 vom Stiftungsverband für die Deutsche Wissenschaft und von der Volkswagenstiftung als innovatives Lehr- und Lernmodell mit dem Genius Loci-Preis gewürdigt. Im Februar 2020 gewann die SRH Fernhochschule unter 400 Wettbewerbern und 9.261 Bewertungen zum zweiten Mal in Folge den Award "Beliebteste Fernhochschule " des Bewertungsportals FernstudiumCheck.

SRH Bildung & Gesundheit

Die SRH ist ein führender Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen. Sie betreibt private Hochschulen, Bildungszentren, Schulen und Krankenhäuser. Mit 14.500 Mitarbeitern betreut die SRH mehr als 1,1 Millionen Bildungskunden und Patienten im Jahr und erwirtschaftet einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro. Dachgesellschaft ist die SRH Holding (SdbR), eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Heidelberg. Ziel der SRH ist es, die Lebensqualität und die Lebenschancen ihrer Kunden zu verbessern.

Presseanfragen:

Martin Kügelgen (MSL)
E-Mail: martin.kuegelgen@mslgroup.com
Telefon: +49 (0)69 661245 68332

SRH Holding
Simone Kuhn Leiterin Geschäftsbereich
Strategische Markenführung & Innovationsmanagement
E-Mail: simone.kuhn@srh.de
Telefon: +49 (0)6221 8223-120


Original-Content von: SRH Holding, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: SRH Holding

Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTALPresseportal Logo

presseportal.de ist ein Angebot der news aktuell GmbH

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de

www.newsaktuell.de/kontakt

Die Süddeutsche Zeitung ist weder für den Inhalt der Anzeige noch die darin enthaltenen Verlinkungen noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.